Ein appetitlicher Snack – eingelegte Zwiebeln

Egal ob Perlzwiebeln, Silberzwiebeln, Schalotten oder Gemüsezwiebeln, alle Zwiebelsorten eignen sich zum Einlegen. Der Aufwand ist relativ gering und die benötigten Zutaten sind in fast jedem Haushalt vorhanden. Ist die Arbeit einmal getan, halten die eingelegten Zwiebeln im Vorratsraum ein gutes Jahr.

zwiebeln-einlegen
Zwiebeln können auch in Streifen geschnitten eingelegt werden

Zwiebeln fürs Einlegen vorbereiten

Alle Zwiebeln müssen vor dem Einlegen geschält werden. Entfernen Sie die trockene Haut, den Stielansatz und die Wurzelreste. Faule Stellen sind ebenfalls zu entfernen. Schimmelige Exemplare werden nicht verwendet. Sind die Zwiebeln sehr groß, wie zum Beispiel Gemüsezwiebeln, sollten Sie diese in kleinere Stücke oder Ringe schneiden, damit die Zwiebeln besser ins Glas passen.
Zwiebeln putzen ist zwar keine schwere Arbeit, jedoch ist sie ziemlich tränenreich. Versuchen Sie es einmal mit einer Schutz- oder Schwimmbrille, die zumindest einen Teil der ätherischen Zwiebelöle zurückhalten.

Lesen Sie auch

Erforderliche Zutaten zum Einlegen

Wer Zwiebeln einlegen möchte, sollte folgende Zutaten unbedingt im Haus haben oder vor Arbeitsbeginn einkaufen:

Zutaten:

  • 1 kg Schalotten
  • 500 ml Essig nach Wahl
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Einmachgewürz
  • 6 Nelken
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 2 TL Salz
  • Zucker oder Honig für diejenigen, die eine süß-saure Note mögen
  • Ingwer oder Chiliabschnitte für die scharfe Variante
  • Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie diese in kleine Stücke oder Ringe, wenn erforderlich.
  • Bereiten Sie einen Sud aus den genannten Zutaten, kochen Sie die Lake für einige Minuten.
  • Stellen Sie sterilisierte Gläser mit Schraubdeckel bereit.
  • Schichten Sie die Zwiebeln ein.
  • Gießen Sie den Sud lauwarm über die Zwiebeln. Der Sud muss die Zwiebeln bedecken.
  • Verschließen Sie die Gläser sofort.
  • Sie können jedoch auch die Zwiebeln im Sud für einige Minuten mitkochen und dann heiß in die Gläser füllen. So ziehen die Zwiebeln besonders gut durch.
    Eingelegte Zwiebeln können etwa ein Jahr im Keller oder Vorratsraum aufbewahrt werden. Geöffnete Gläser sollten im Kühlschrank stehen und der Inhalt bald verzehrt werden.

    Das Gartenjournal Frische-ABC

    Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

    Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

    Text: Gartenjournal.net
    Artikelbild: Anastasiia Pershyna/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.