Zwergdattelpalme pflegen und überwintern

Lesen Sie hier einen kommentierten Zwergdattelpalme-Steckbrief mit Infos zu Wachstum, Blatt, Blüte und Winterhärte. Wie Sie Phoenix roebelenii richtig pflanzen und pflegen, erklären viele Tipps und Tricks.

zwergdattelpalme
Die Zwergdattelpalme steht im Sommer gern draußen

Steckbrief

  • Wissenschaftlicher Name: Phoenix roebelenii
  • Familie: Palmengewächse (Arecaceae)
  • Herkunft: Südostasien
  • Wuchstyp: Palme
  • Wuchsform: mehrstämmig, ausladend
  • Wuchshöhe: 100 cm bis 300 cm
  • Blatt: gefiedert
  • Blüte: Rispe
  • Frucht: Beere
  • Wurzeln: Pfahlwurzel
  • Winterhärte: nicht winterhart
  • Verwendung: Kübelpflanze

Wachstum

Die Zwergdattelpalme ist eine in Südostasien vorkommende Palmenart der Gattung Dattelpalmen (Phoenix). Hierzulande wird Phoenix roebelenii als Kübelpflanze sehr geschätzt aufgrund ihres malerisch-kompakten Wachstums mit diesen Eigenschaften:

  • Wuchsform: ein- oder mehrstämmige Palme mit dichten Blattschöpfen aus prächtigen Fiederwedeln.
  • Wuchshöhe als Kübelpflanze: durchschnittlich bis 100 cm, selten 200 cm bis 300 cm.
  • Stamm: faserig, aufrecht oder gedreht, schlank, Durchmesser ohne Blattbasen bis 10 cm.
  • Stamm-Besonderheit: im Alter weniger faserig bis glatt und bedeckt mit diamantförmigen Basen abgeschnittener Blätter.
  • Wurzeln: Pfahlwurzel mit einem dichten Geflecht aus Feinwurzeln.
  • Gärtnerisch interessante Merkmale: ausladend, pflegeleicht, frostempfindlich, ungiftig, bildet gerne Schösslinge für die Vermehrung, ideale Palmenart für Anfänger.

Lesen Sie auch

Zwergdattelpalme - eine sehenswerte Zimmerpflanze

Blatt

Auf dem schlanken Palmenstamm einer Zwerg-Dattelpalme thront eine üppig-ausladende Krone aus Blättern mit diesen Merkmalen:

  • Blattform: bogig-überhängender, lang gestielter, gefiederter Wedel mit faseriger, rötlich-brauner Blattscheide.
  • Blattgröße: 100 cm bis 150 cm lang, selten bis 200 cm.
  • Fiederblättchen: gegenständig, linealisch, bis zu 40 cm lang und 1,5 cm breit.
  • Blattfarbe: immergrün, dunkelgrün.
  • Besonderheit: bis zu 8 cm lange, orange-grüne Dornen am Blattstiel.

Blüte

Die Zwerg-Dattelpalme ist eine zweihäusig getrenntgeschlechtliche Palmenart. Männliche und weibliche Blüten entfalten sich auf separaten Palmen. Wissenswerte Blüten-Merkmale einer Phoenix roebelenii erfahren Sie in dieser Übersicht:

  • Blütenstand: lang gestielte Rispe mit zahlreichen Einzelblüten.
  • Einzelblüte: dreizipfelig, becherförmig, unscheinbar.
  • Blütenfarbe: gelbweiß oder hellgrün.
  • Blütezeit: April/Mai bis Juni/Juli.

Männliche und weibliche Zwergdattelpalmen sind zu unterscheiden an der Position und Farbe ihrer Blütenstände. Männliche Blütenrispen sind hängend mit gelblich-weißen Einzelblüten. Weibliche Blütenrispen stehen aufrecht mit hellgrünen Einzelblüten.

Winterhärte

Eine Zwergdattelpalme ist ausgeprägt frostempfindlich bei einem Temperaturminimum von 16° Celsius. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die kleinwüchsige Palmenart von beliebten Artgenossen, wie der Kanarischen Dattelpalme (Phoenix canariensis) oder Echten Dattelpalme (Phoenix dactylifera). Diese sind bedingt winterhart und überstehen kurzzeitigen Frost bis – 5° Celsius.

Zwergdattelpalme pflanzen

Pflanzfertige Phoenix roebelenii können Sie in Gartencentern und Online-Shops kaufen zum Preis ab 45 Euro für ein 80 Zentimeter großes Exemplar. Einfacher gelingt die Pflanzung nach einer Vermehrung durch Ableger, die gleichgesinnte Hobbygärtner preisgünstig abgeben. Lassen Sie sich diese Pflanz-Tipps nicht entgehen:

Vermehrung

Als Kübelpflanze bildet die Zwergdattelpalme selten oder nie Früchte mit Samen, aus denen Nachkommen hervorgehen könnten. Aus dieser Not macht die Palme eine Tugend und produziert seitliche Ableger an der Stammbasis. Die Kindel eignen sich als perfektes Ausgangsmaterial für eine erfolgversprechende Vermehrung. So geht es:

  1. Ableger mit eigenen Wurzeln und Blättern von der Mutterpflanze abschneiden.
  2. Tiefen Anzuchttopf befüllen mit torffreier Palmenerde und Kokoserde zu gleichen Teilen.
  3. Substrat anfeuchten mit weichem Wasser.
  4. Kindel so tief einpflanzen, wie zuvor neben seiner Mutterpflanze.
  5. Am hellen, warmen Fensterplatz regelmäßig gießen und besprühen.

Im Gegensatz dazu ist die Aussaat eine gärtnerische Herausforderung, die einen episch langen Geduldsfaden erfordert. Die dunkelkeimenden Samen einer Phoenix roebelenii werden 2 cm tief in Saaterde eingebracht. Unter dem Einfluss einer konstant hohen Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent bei 27° bis 30° Celsius nimmt die Keimung etwa 16 Wochen in Anspruch. Bis dem ungeteilten Keimblatt ein erstes Fiederblatt folgt, ziehen weitere 2 bis 3 Jahre ins Land.

Pflanzung

Eine Zwergdattelpalme aus eigener Vermehrung können Sie in einen dekorativen Kübel pflanzen, sobald der Anzuchttopf vollständig durchwurzelt ist. Alle wichtigen Eckdaten für die richtige Pflanzung zum Nachlesen:

  • Kübel: tiefes Gefäß mit Platz für die Pfahlwurzel, Bodenöffnung als Wasserablauf, im Durchmesser zwei Fingerbreit größer, als der Wurzelballen.
  • Substrat: Spezial-Palmenerde oder ein Mix aus torffreier Pflanzerde, Kokoserde, Quarzsand (11,00€ bei Amazon*) und Lavagranulat.
  • Vorbereitung: Wurzeln in kalkfreies Wasser stellen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
  • Pflanztechnik: Substrat einfüllen über einer Drainage aus Blähton,(19,00€ bei Amazon*) ausgetopfte Zwergdattelpalme einpflanzen, Gießrand freilassen, Erde andrücken und durchdringend angießen.

Standort

An diesem Standort zeigt sich die Zwerg-Dattelpalme von ihrer schönsten Seite:

  • Drinnen und draußen an allen halbschattigen bis schattigen, warmen Standorten mit möglichst hoher Luftfeuchtigkeit.
  • Von Mai bis August/September gerne auf Balkon oder Terrasse an einem windgeschützten Platz im Halbschatten.
  • Ganzjähriges Temperaturminimum: 16° Celsius.

Exkurs

Luftfeuchtigkeit erhöhen – Tipps & Tricks

Hohe Luftfeuchtigkeit ist ein Schlüsselthema in der perfekten Phoenix-roebelenii-Pflege. So einfach boostern Sie die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen auf subtropisches Niveau: Topf-Untersetzer mit Blähton und Wasser füllen. Luftbefeuchter aufstellen (gibt’s bei Amazon ab 35 Euro). Keramik-Wasserverdunster am Heizkörper aufhängen. Neben die Zwergdattelpalme einen Zimmerbrunnen stellen (gibt’s bei Ebay ab 25 Euro). Die ultimative Lösung ist ein Aquarium, in dessen Nachbarschaft eine Zwergdattelpalme niemals über braune Blätter klagen wird.

Zwergdattelpalme pflegen

Am halbschattigen, warmen Standort erweist sich die Zwergdattelpalme als sehr pflegeleicht. Die unkomplizierte Wasser- und Nährstoffversorgung richtet sich nach der Jahreszeit. Eine Schnittpflege ist nicht erforderlich. Im Vergleich zu anderen Dattelpalmen gestaltet sich die Überwinterung einfach. Probleme in der Kultivierung sind zumeist auf Pflegefehler zurückzuführen und selten einem Befall durch Krankheiten oder Schädlinge geschuldet. Für Hobbygärtner gut zu wissen sind diese Pflege-Tipps:

Gießen

Die Zwergdattelpalme wünscht sich ein wechselfeuchtes Substrat. Mit dieser Gießtechnik werden Sie dem Pflegewunsch gerecht:

  • Zwergdattelpalme im Sommer durchdringend gießen bei fühlbar angetrockneter Substratoberfläche (Daumenprobe).
  • Im Winter wird sparsamer gegossen, ohne Staunässe oder Ballentrockenheit zu verursachen (Gießanzeiger ins Substrat stecken).
  • Als Gießwasser kalkarmes Wasser verwenden, vorzugsweise gesammeltes, gefiltertes Regenwasser oder entkalktes Leitungswasser.
  • Palmenwedel regelmäßig besprühen mit entkalktem Wasser, sofern gerade keine Sonnenstrahlen auf die Blätter fallen.

Düngen

Von April bis September düngen Sie die Zwergdattelpalme alle zwei Wochen mit einem flüssigen Palmendünger. Spezial-Palmendünger sind genau abgestimmt auf die Salzempfindlichkeit einer Dattelpalme. Im Winter wird eine Phoenix roebelenii alle sechs bis acht Wochen gedüngt.

Schneiden

Ein Schnitt ist bei der Zwerg-Dattelpalme nicht erforderlich. Gelegentlich trocknet ein Fiederwedel ein. Das vollständig eingezogene Palmenblatt schneiden Sie ab. Ein kurzes Stück der Blattbasis bleibt stehen für ein gleichmäßig schönes Stammbild, wie es für Palmen charakteristisch ist.

Überwintern

Phoenix roebelenii ist eine Warmhaus-Palmenart. Das hat den Vorteil, dass kein gesondertes Winterquartier zu reservieren ist. So überwintern Sie eine Zwergdattelpalme richtig:

  • Vorbereitung: ab Ende August/Anfang September sparsamer gießen, Dünge-Intervalle auf sechs Wochen verlängern.
  • Einräumen: ab nächtlichen Temperaturen von 16° Celsius (Minimum-Maximum-Thermometer aufhängen).
  • Winter-Standort: normale Zimmertemperaturen, hell bei 3000 Lux täglich (Lichtmangel mit Pflanzenlampen ausgleichen).

Umtopfen

Die langsam wachsende Zwergdattelpalme wird alle drei bis vier Jahre umgetopft. Spätestens wenn sich erste Wurzeln an der Substratoberfläche zeigen oder aus der Bodenöffnung des Kübels lugen, sollten Sie sich dieser Pflegemaßnahme widmen. Der neue Palmentopf ist im Durchmesser höchstens zwei bis drei Fingerbreit größer, als der Wurzelballen. So topfen Sie eine Dattelpalme richtig um:

  1. Bester Zeitpunkt ist im Frühjahr.
  2. Zwergdattelpalme austopfen (festsitzendes Substrat mit einem langen Küchenmesser vom Topf lösen).
  3. Ausgedientes Substrat abschütteln oder kräftig abbrausen.
  4. Drainagematerial für die Wiederverwendung reinigen und im neuen Palmentopf einfüllen.
  5. Frische Palmenerde mit Blähton vermischen und einfüllen.
  6. Im Substrat eine Mulde formen, um darin den Wurzelballen einzusetzen.
  7. Erde andrücken und durchdringend gießen.

Wichtig zu beachten ist, dass Sie die Zwergdattelpalme nicht tiefer pflanzen, als zuvor. Andernfalls könnten Sie sich potenzieller Schösslinge an der Stammbasis berauben, die sich bestens eignen für die Vermehrung zum Nulltarif.

Krankheiten, Schädlinge, Pflegefehler

Folgende Tabelle gibt einen kompakten Überblick zu typischen Schadbildern an einer Zwergdattelpalme mit Hinweisen zu häufigen Ursachen und ungiftigen Gegenmaßnahmen:

Schadbild Ursache Gegenmaßnahme
Gespinste zwischen den Wedeln Spinnmilben Blattschopf kräftig abduschen, regelmäßig besprühen
Schwarze Blattknötchen Blattschwielenkrankheit (Graphiola phoenicis) Infizierte Blätter abschneiden, Rahmenbedingungen verbessern
Viele braune Blätter Staunässe umtopfen, sparsamer gießen
Einzelne braune Blätter natürlicher Prozess abgestorbenes Blatt abschneiden
Braune Blattspitzen trockene Luft besprühen, Luftbefeuchter aufstellen
Gelbe Blätter hartes Gießwasser umtopfen, mit Regenwasser gießen
Braune oder wollige Blatt-Höcker Schildläuse, Wollläuse abwischen, Seifen-Spiritus-Lösung spritzen

Beliebte Sorten

Von der Zwergdattelpalme gibt es keine Sorten zu kaufen.

FAQ

Meine Zwergdattelpalme hat braune Blätter. Woran liegt das?

Eine Zwergdattelpalme reagiert mit braunen Blättern auf verschiedene Pflegeprobleme. Häufigste Ursache ist Staunässe im Winter, weil die Wasserversorgung nicht auf den stark verringerten Gießbedarf abgestimmt wird. In diesem Fall sollte die Pflanze zeitnah umgetopft werden. Braune Blätter im Sommer sind ein typisches Symptom für Trockenstress. Ein Tauchbad in weichem Wasser löst das Problem. Einzelne braune Blätter sind dagegen kein Grund zur Besorgnis, weil die Dattelpalme gelegentlich alte Wedel am unteren Blattschopf einzieht im Austausch gegen neue Blätter in der Schopfmitte.

Welche Pflanzenlampen eignen sich zum Überwintern einer Zwerg-Dattelpalme?

Pflanzenlampen für die Überwinterung einer Zwergdattelpalme sollten dem Sonnenlicht sehr ähnlich sein. Aus diesem Grunde empfehlen sich spezielle LED-Pflanzenlampen mit tageslichtweißer Lichtfarbe. LED-Leuchtmittel verbrauchen bis zu 90 Prozent weniger Energie, als klassische Glühbirnen. Vor diesem Hintergrund können Sie Ihre Phoenix-Palme im Winter unbesorgt 8 bis 12 Stunden täglich beleuchten, ohne dass sich ein markant erhöhter Energieverbrauch auf der Stromrechnung bemerkbar macht.

Braune Blattspitzen verschandeln meine Zwergdattelpalme. Was tun?

Ballentrockenheit oder eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit sind die häufigsten Ursachen für braune Blattspitzen an einer Zwergdattelpalme. Regenerieren kann sich die Phoenix roebelenii von diesem Schadbild nicht. Allerdings können Sie den Schaden reparieren. Schneiden Sie jede braune Blattspitze zurück bis auf 1 mm vor dem grünen Gewebe. Gut geeignet für den präzisen Schnitt ist eine Nagelschere. Vorbeugend sollten Sie Ihre Dattelpalme regelmäßig besprühen mit kalkarmem Wasser.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Alexandre Laprise/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.