Zwergbambus Topf
Zwergbambus eignet sich besser als normaler Bambus für die Aufzucht im Kübel

Der Zwergbambus im Kübel – was muss man beachten?

Ein Bambus kann ein gewaltiges Ausmaß erreichen. Wuchshöhen von 10 m sind keine Seltenheit. Wer solch ein Gewächs gern auf dem Balkon oder der Terrasse stehen hätte, sollte sich jedoch für einen Zwergbambus entscheiden.

Für welche Standort ist ein Zwergbambus im Kübel geeignet?

Zunächst sollten Sie Ihren Zwergbambus in ein geeignetes Gefäß pflanzen. Empfehlenswert sind viereckige Kübel, da das Wurzelwerk dort mehr Platz als in einem runden Kübel hat. Am Boden des Kübels ist eine Drainageschicht wichtig beispielsweise aus Kies. Als Erde genügt normale Pflanzerde.

Je nach Sorte stellen Sie Ihren Zwergbambus im Kübel an einen sonnigen oder halbschattigen Standort. Manche Sorten vertragen sogar Schatten. Grundsätzlich ist von einem Platz im Wohnzimmer eher abzuraten. Besser geeignet sind Standorte auf dem Balkon oder der Terrasse.

Gießen und Düngen

Ein Zwergbambus ím Kübel kann nicht mit Trockenheit umgehen. Auch Hitze setzt ihm schnell zu, wenn der Wasserhaushalt nicht stimmt. Daher sollten Sie das Gewächs im Kübel regelmäßig gießen. Beachten Sie dies:

  • abgestandenes Leitungswasser oder Regenwasser verwenden
  • im Sommer täglich gießen
  • erst gießen, wenn die oberste Erdschicht abgetrocknet ist

Während ein Zwergbambus im Freiland nicht zwingend jedes Jahr gedüngt werden muss, ist bei einer Kübelhaltung eine Düngergabe essentiell. Es gilt, sparsam zu düngen. Gut geeignet sind Langzeitdünger oder spezielle Bambusdünger. Flüssigdünger werden etwa alle 2 bis 3 Wochen gegeben.

Überwintern – notwendig?

Im Kübel und den Winter über ohne Schutz draußen stehend, würde der Zwergbambus erfrieren. Daher sollten Sie ihn entweder mit Vlies umwickeln, auf Styropor oder Holz stellen und den Standort an eine geschützte Hauswand verlegen oder Sie überwintern den Zwergbambus drinnen. Ideal zum Indoor-Überwintern sind Temperaturen zwischen 3 und 10 °C.

Umtopfen – wie oft und wann?

Nach dem Überwintern ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, den Zwergbambus umzutopfen. Eine solche Aktion ist jedes Jahr zu empfehlen. Der neue Kübel sollte doppelt so groß sein wie der alte Kübel. Das ist wichtig, damit die Wurzeln mit ihrem starken Ausbreitungsdrang den Kübel nicht sprengen.

Tipps

Vor dem Austrieb im Frühjahr können Sie Ihren Zwergbambus zurückschneiden. Keine Bange: Er verträgt selbst einen Radikalschnitt.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. Gpotter
    Kürbis
    Gpotter
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 1
  2. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11