Wunderblume auspflanzen
Die Wunderblume ist eine besondere Bereicherung für jedes Gartenbeet

So pflanzen Sie die Wunderblume richtig

Damit die Wunderblume ihrem Namen gerecht wird, kommt es auf die fachgerechte Pflanzung der Knollen an. Alle wichtigen Fragen zum besten Standort, der unorthodoxen Blütezeit und fachgerechten Pflanztechnik erhalten hier eine praxiserprobte Antwort.

An welchem Standort möchte die Wunderblume stehen?

Die exotische Wunderblume favorisiert einen vollsonnigen, warmen Standort. An die Bodenbeschaffenheit stellt die Pflanze keine besonderen Ansprüche. Die Knollen gedeihen in jeder guten Gartenerde, die locker und gut durchlässig strukturiert ist.

Wann ist die beste Pflanzzeit für Mirabilis jalapa?

Setzen Sie die nicht winterharte Tropenblume erst ab Mitte Mai in die Erde. Nach dem Auszug der Eisheiligen sind in der Regel keine Bodenfröste mehr zu erwarten.

Über welchen Zeitraum erstreckt sich die Blüte?

Von Juni bis Oktober setzt sich die Wunderblume in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden in Szene. Zu dieser Zeit verströmt die Pflanze einen betörenden Duft, um Nachtfalter und andere Bestäuber anzulocken. Die einzelne Blüte hält nur wenige Stunden. Da sich ein massenhafter Blütenflor entfaltet, ist für Nachschub stets gesorgt.

Wie pflanze ich die Knollen richtig?

Damit eine Wunderblume den kurzen mitteleuropäischen Sommer perfekt ausnutzen kann für ihr farbenprächtiges Blütenfestival, pflanzen Sie die Knollen so ein:

  • Am sonnigen Standort die Erde gründlich harken und jäten
  • Im Abstand von 50-60 cm kleine Pflanzgruben ausheben
  • Den Aushub anreichern mit Hornspänen und etwas gesiebtem Kompost
  • Jeweils eine Knolle so tief einsetzen, dass sie maximal 3 cm hoch mit Substrat bedeckt ist

Um die kräftig verwurzelten Knollen im Herbst für die Überwinterung problemlos aus der Erde zu holen, hat sich Pflanzung in Körben oder Gefäßen mit großen Abzugslöchern in der Praxis bestens bewährt. Zum guten Schluss drücken Sie die Erde mit den Händen an. Gießen Sie bitte mit feiner Brause an, um die Knollen nicht aus Versehen wieder freizulegen.

Tipps

Preisgünstiger als mit fertigen Knollen, siedeln Sie die Wunderblume mittels Aussaat in Ihrem Garten an. Hierzu ziehen Sie die gewünschte Anzahl an Jungpflanzen hinter Glas vor. Die nahezu erbsengroßen Samen säen im März/April in kleinen Töpfchen mit feuchter Saaterde aus. Am halbschattigen Fensterplatz bei normalen Zimmertemperaturen erfolgt die Keimung innerhalb von 10 bis 14 Tagen.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1