Hilfe, meine Weigelie blüht nicht!

Die Weigelie besticht ihren Betrachter nicht zuletzt mit ihrer üppigen Blütenfülle. Bleibt diese aus, dann ist das mehr als schade. Suchen Sie nach der Ursache, damit Sie sich im nächsten Jahr wieder über die gewohnte Farbenpracht freuen können.

weigelie-blueht-nicht
Ein zu schattiger Standort kann der Grund dafür sein, dass die Weigelie nicht blüht

Warum blüht die Weigelie nicht?

Auch wenn die Weigelie grundsätzlich als pflegeleicht zu bezeichnen ist, gibt es doch einige Gründe, warum ihre gewohnte Blütenpracht ausbleibt. Zumeist liegen diese im Standort oder der Pflege begründet, Krankheiten kommen bei der Weigelie dagegen eher selten vor.

Neben Lichtmangel ist ein falsch durchgeführter Rückschnitt eine häufige Ursache für eine spärliche oder ganz ausbleibende Blüte. Schneiden Sie die Weigelie im Herbst zurück, dann ist die Gefahr groß, dass Sie versehentlich die Blütenknospen für das kommende Jahr abschneiden. Diese bilden sich nämlich schon vor dem Winter und nicht an den jungen Frühjahrstrieben im Jahr der Blüte.

Aber nicht nur zu viel Schneiden schadet der Blütenfülle Ihrer Weigelie, sondern auch zu wenig. Wird sie nämlich über mehrere Jahre gar nicht beschnitten, dann neigt sie zur Vergreisung. Die alten Triebe verholzen zusehends und bilden keine Blüten und nur wenige frische Triebe aus.

Mögliche Gründe für ein Ausbleiben der Blüte:

  • zu wenig Sonne
  • falscher Rückschnitt
  • Vergreisung

Wie bringe ich meine Weigelie wieder zu üppiger Blüte?

Ist zu wenig Sonne der Grund für die ausbleibende Blüte, dann bleibt Ihnen kaum etwas anderes übrig, als die Weigelie umzupflanzen. Das sollten Sie auch beizeiten tun, denn ist Pflanze schon älter als etwa vier Jahre, bekommt ihr ein Wechsel des Standorts nicht so gut.

Eine vergreiste Weigelie bringen Sie mit einem recht radikalen Verjüngungsschnitt wieder in Schwung. Kürzen Sie dafür alle Triebe auf eine Länge von etwa 20 Zentimeter. Im übernächsten Frühjahr wird sie dann wieder in voller Blüte stehen.

Tipps

Schneiden Sie Ihre Weigelie am besten immer direkt nach der Blüte zurück. So besteht weder die Gefahr der Vergreisung, noch die, die falschen Triebe zu schneiden.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Erika Kirkpatrick/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.