Eine Wassermelone einlegen und haltbar machen

Während der Hauptsaison sind Wassermelonen aus europäischen Anbaugebieten meist relativ günstig zu bekommen. Sie können diese süß oder pikant einlegen und damit bis in den Winter hinein lagern.

Wassermelone einlegen

Wassermelonen nicht zu früh oder spät einlegen

Damit die eingelegten Wassermelonen auch eine hohe geschmackliche Qualität aufweisen können, müssen diese mit dem richtigen Reifegrad eingelegt werden. Während unreife Melonen ein glänzende grüne Schale haben und dunkel klingen, weisen vollreife Wassermelonen einen dumpfen Klang und eine matte Oberfläche auf. Wenn Sie eine Wassermelone frisch nicht ganz verzehren können, so sollten Sie diese nicht erst wochenlang im Kühlschrank aufbewahren, bevor Sie sich Gedanken über das Einlegen machen. Eine bereits fast verdorbene Wassermelone lohnt die Mühe des Einlegens nicht, da das Ergebnis geschmacklich nicht mehr befriedigend sein kann.

Die Gläser für das Einlegen vorbereiten

Für das Einlegen der Wassermelonen benötigen Sie Einmachgläser oder andere Gläser mit einem dicht abschließenden Deckel. Diese sollten in der Größe so dimensioniert sein, dass Sie die enthaltenen Mengen beim späteren Öffnen auch innerhalb weniger Tage verbrauchen können. Während der Sud für das Einlegen der gewürfelten Wassermelone köchelt, sollten Sie die Gläser sterilisieren und dadurch Keime und Bakterien abtöten, welche den Inhalt sonst während der Lagerzeit schlecht werden lassen könnten. Dies geht am einfachsten, wenn Sie die Gläser vorsichtig mit kochend heißem Wasser ausspülen und dann direkt die fertige Masse einfüllen.

Wassermelonen süß-sauer als pikante Beilage

Ein aus Russland stammendes Rezept ermöglicht die Verarbeitung der Wassermelonen zu einer pikanten gemüseartigen Beilage. Dazu Würfeln Sie die Wassermelone und kochen diese in einem Gemisch aus Essig und Wasser auf. Außerdem geben Sie für einen interessanteren Geschmack noch einige Esslöffel der folgenden Zutaten hinzu:

  • wenig Salz
  • Zucker
  • Dill
  • wenig Pfeffer
  • Meerrettich

Die Mischung wird kochend heiß in die sterilisierten Gläser gefüllt. Diese werden bis zum rand befüllt und nach dem Verschließen für etwa 10 Minuten auf den Kopf gestellt. So ergibt sich eine längere Haltbarkeit, da sich keine Luftblase zwischen Flüssigkeit und Deckel bilden kann.

Tipps & Tricks

Für das Einlegen der Wassermelonen können auch die handelsüblichen Gläser für Gemüse und Marmelade verwendet werden. Allerdings müssen Sie mitunter neue Verschlussdeckel kaufen, da die alten meist nicht mehr ganz dicht schließen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.