walnussbaum-veredeln
Die Veredelung erfolgt im Alter von 2 Jahren

Walnussbaum veredeln – Schritt für Schritt

Ein veredelter Walnussbaum bringt Ihnen oft schon nach vier Jahren die erste Ernte. Des Weiteren fällt Letztere bei einer gepfropften Walnuss meist qualitativ besser aus. Und: Ein veredelter Baum ist resistenter gegenüber Schädlingen und Krankheiten. Wir stellen Ihnen eine einfache Möglichkeit vor, Ihren Walnussbaum selbst zu veredeln.

Anleitung zum Veredeln des Walnussbaums

  • Bester Zeitpunkt für die Veredelung: Dezember
  • Erforderliches Alter des Baums: 2 Jahre

Vorbereitung

  1. Graben Sie den Jungbaum samt Wurzel aus dem Boden aus.
  2. Kürzen Sie ihn auf eine Länge von circa 15 Zentimetern.
  3. Schneiden Sie die Seitentriebe ab.
  4. Pflanzen Sie den vorbereiteten Baum in einen mit Erde gefüllten Topf.
  5. Stülpen Sie eine transparente Plastiktüte über den Baum. Dadurch entsteht ein feuchtes und warmes Klima, das eine schnelle Knospenbildung fördert.
  6. Platzieren Sie den Topf in einem hellen Raum, in dem eine Temperatur von circa 20 Grad Celsius herrscht.
  7. Gießen Sie regelmäßig, um die Erde konstant feucht zu halten.
  8. Nach gut zwei bis vier Wochen gehen die ersten Knospen auf. Der Walnussbaum ist nun reif für die eigentliche Veredelung.

Veredelung

  1. Sägen Sie von Ihrem Jungbaum einen sogenannten Edelreiser (ungefähr 50 Zentimeter langer Trieb aus der Krone, der im Vorjahr gewachsen ist) ab.
  2. Ermitteln Sie an der Walnuss eine Stelle mit der Dicke des Edelreisers.
  3. Schneiden Sie den Trieb an dieser Stelle schräg, im 30-Grad-Winkel, an. Achten Sie hier darauf, eine Schnittnarbe von etwa fünf bis sieben Zentimetern zu erzeugen.
  4. Kürzen Sie dann den Edelreiser auf eine Länge von etwa zehn Zentimetern, ebenfalls im 30-Grad-Winkel.
  5. Legen Sie die Schnittnarben der beiden Triebe direkt übereinander.
  6. Stabilisieren Sie das Ganze mit einem Gummiband oder Strick.
  7. Dichten Sie die Verbindung mit warmem Flüssigwachs ab.
  8. Stellen Sie den veredelten Walnussbaum wieder zurück an den hellen, warmen Ort, an dem er vorher stand.
  9. Kontrollieren Sie den Baum regelmäßig. Etwaige Austriebe unter der Veredelungsstelle sollten Sie sofort abschneiden.
  10. Nach zwei bis drei Monaten, sobald erste Blätter sprießen, können Sie die Plastiktüte entfernen.

Abschluss

  1. Lassen Sie den Topf mit der veredelten Walnuss bis Mitte März im Gewächshaus oder platzieren ihn an einem halbschattigen Ort im Garten. Beachten Sie jedoch, dass Ihre Walnuss im Falle der zweiten Variante aus Frostschutzgründen nachts immer ins Haus muss.
  2. Sobald Sie keinen Bodenfrost mehr zu befürchten haben, können Sie den veredelten Walnussbaum im Garten auspflanzen.
Text: Gartenjournal.net Artikelbild: Sergii Kuchugurnyi/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3