Viburnum tinus – mit dieser Pflege lange Freude an ihm haben

Im Winter sind es die strahlend weißen Blüten, im Sommer die blutroten Beeren, die Viburnum tinus zu einem Schmuckstück und Blickfang machen. Auch seine Standorttoleranz überzeugt. Doch wie ist es in der Pflege bestellt? Welche Aspekte sind entscheidend?

Immergrüner Schneeball Pflege
Der immergrüne Schneeball mag keine Trockenheit
Nächster Artikel Was zählt, beim Schneiden von Viburnum tinus?

Braucht der Mittelmeerschneeball einen Winterschutz?

Viburnum tinus gilt als schlecht winterhart. Demzufolge ist diese Pflanze nur für milde Regionen geeignet oder sollte grundsätzlich nur in den Kübel gepflanzt und im Winter hereingestellt werden.

So schützen Sie die Pflanze vor Kälte:

  • im Kübel: reinstellen oder draußen mit Luftpolsterfolie oder Jute umwickeln
  • im Freiland: mit Rindenmulch oder Reisig abdecken
  • nach dem Winter erfrorene Teile entfernen
  • ab Mitte/Ende April wieder rausstellen bzw. vom Winterschutz befreien

Wie häufig sollte man diese Pflanze gießen?

Die Erde sollte feucht gehalten werden und darf nicht austrocknen. Mit einer Schicht aus Rindenmulch im Wurzelbereich bewahren Sie die Pflanze vor Trockenheit. Überdies sollten Sie sie nach dem Pflanzen in den ersten Wochen sowie bei anhaltender Trockenheit und Hitze gießen. Kübelpflanzen sollten regelmäßig auf genügend Feuchtigkeit kontrolliert werden!

Was ist beim Düngen wichtig?

Auch wenn dieser Immergrüne Schneeball im Winter blüht, sollte zu dieser Zeit keine Düngung erfolgen. Sie würde ihm im Winter eher schaden als nützen. Gelegentlich kann die Pflanze zwischen März und August gedüngt werden. Pflanzen im Kübel sollten alle 2 Wochen sparsam mit einem Volldünger versorgt werden.

Wie und wann schneidet man Viburnum tinus?

Zwangsläufig ist es nicht notwendig, diesen Immergrünen Schneeball zu schneiden. Von ganz allein bewahrt er seine natürlich-schöne Wuchsform. Lediglich, wenn Ihnen ein paar Triebe missfallen, sie veraltet und blühschwach sind, erfroren oder krank, sollten Sie die Schere zücken. Der beste Zeitpunkt ist im März nach der Blüte gekommen.

Tipps

Im Kübel verträgt der Mittelmeer-Schneeball ein Temperaturminimum von -5 °C. Schützen Sie ihn daher frühzeitig vor Frost, so dass er nicht erfriert!

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.