Vanille als Zimmerpflanze – Auch ohne Blüten eine Augenweide

Um die private Orchideensammlung mit einer magischen Schönheit zu bereichern, kommt die Vanille gerade recht. Die anspruchsvolle, terrestrische und kletternde Orchidee trägt ein sattgrünes Kleid aus großen, glänzenden Blättern auf meterlangen Ranken. Bei soviel floraler Ausdruckskraft, fungieren die cremegelben Blüten nach einigen Jahren als dekoratives i-Tüpfelchen. Lesen Sie hier, wie Sie die Vanilla planifolia als Zimmerpflanze vorbildlich kultivieren.

Vanille Topfpflanze
Die Vanille ist eine sehr anspruchsvolle Zimmerpflanze

Feuchtigkeit und Wärme sind das A und O

Damit eine Vanille Orchidee als Zimmerpflanze gedeiht, sollten das Raumklima möglichst nah an die Rahmenbedingungen am Habitat heranreichen. Wie uns der Steckbrief der Echten Vanille verrät, entstammt die Orchidee den tropischen Regionen dieser Erde, wie Madagaskar und Mexiko. So sollte der ideale Standort folglich beschaffen sein:

  • Sehr hell, jedoch ohne pralle Sonne am Mittag
  • Ganzjährig Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad Celsius
  • Eine hohe Luftfeuchtigkeit von 60 bis 70 Prozent, gerne höher

Lesen Sie auch

Dieses schweißtreibende Klima auf der Fensterbank von Wohnräumen zu generieren, ist nicht jedermanns Sache. Sie lösen das Problem, indem Sie in unmittelbarer Nähe der Pflanze einen kleinen Luftbefeuchter aufstellen und den Untersetzer mit Blähtonkugeln und Wasser füllen. Alternativ platzieren Sie die Pflanze im Badezimmer, im Hallenbad oder einem anderen, lichtdurchfluteten Spa-Raum.

Idealer Standort vereinfacht die Pflege

Am warmen, hellen, luftfeuchten Platz wird die fachgerechte Pflege einer Vanille als Zimmerpflanze deutlich vereinfacht. Stimmen die Rahmenbedingungen, gießen Sie die Orchidee erst dann, wenn das Substrat an der Oberfläche angetrocknet ist. Verwenden Sie bitte lauwarmes, kalkfreies Wasser. Verwöhnen Sie Ihren exotischen Gast alle paar Tage mit einem sanften Sprühnebel. Von März bis September fügen Sie alle 2 Wochen dem Gießwasser ein wenig Orchideendünger (7,98€ bei Amazon*) hinzu.

So liebevoll umsorgt, stehen die Chancen gut, dass die Vanille Orchidee nach einigen Jahren ihre cremegelben Blüten hervorbringt. Bis dahin ziehen die prächtigen Ranken am dekorativen Spalier alle Blicke auf sich.

Tipps

Eigenhändig hergestellter Vanille-Zucker aus selbst gezüchteten Schoten übertrumpft das künstliche Vanillin aus dem Supermarkt um Längen. Legen Sie 5 frische Schoten für 15 Minuten bei 120-150 Grad in den Backofen, lassen sie abkühlen und mahlen sie zu feinem Pulver. Ein Teelöffel dieser echten Vanille reicht aus, um 1.000 Gramm Zucker in authentischen, aromatischen Vanille-Zucker zu verwandeln.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.