Trüffel trocknen: So müssen Sie vorgehen

Trüffel sind meist unterirdisch wachsende Pilze, die so selten sind, dass ein Trüffelsucher mit Hund an einem Tag nur wenige dieser Köstlichkeiten findet. Das macht sie zu einer teuren Delikatesse, die es nicht immer zu kaufen gibt. Trüffel können Sie durch Trocknung konservieren und dadurch länger haltbar machen, ohne dass der Geschmack allzu sehr leidet.

trueffel-trocknen
Trüffel ist selten und daher sehr kostbar

Trüffel richtig aufbewahren

Die Pilze verlieren, sobald sie geerntet wurden, durch Oxidation nach und nach an Aroma. Das geht umso schneller, je höher die Temperatur ist. Deshalb sollten Sie Trüffel stets kühl, dunkel und trocken, möglichst in der Originalverpackung, lagern. Ideal ist der kälteste Bereich des Kühlschranks.

Lesen Sie auch

Trüffel selbst trocknen

Trüffel lassen sich sehr gut darren und sind dann viele Monate haltbar:

  1. Legen Sie die Pilze auf einen Teller und decken Sie die Delikatesse mit einem dunkel gefärbten Geschirrtuch ab.
  2. Stellen Sie die Trüffel an einen luftigen, schattigen Platz.
  3. Wechseln Sie täglich das Handtuch und wenden Sie den Pilz, damit er nicht zu schimmeln beginnt.
  4. Die Trocknung dauert zwischen vier und acht Tage.

Dörren mit Kieselgel

Deutlich einfacher geht das Trocknen von Trüffeln, wenn Sie hierfür Kieselgel nutzen:

  1. Verwenden Sie einen dicht schließenden Behälter, in den Sie eine kleine Erhöhung, beispielsweise eine umgedrehte Schüssel, stellen.
  2. Streuen Sie eine feine Schicht Kieselgel in die Dose, nicht jedoch auf die Erhöhung.
  3. Trüffel auf die Erhöhung legen und alles in den Kühlschrank stellen.
  4. Ersetzen Sie feucht gewordenes Gel regelmäßig, bis der Pilz getrocknet ist.

Gedörrte Trüffel vakuumieren

Die vollständig getrockneten Pilze verpacken Sie anschließend mit einem Vakuumiergerät luftdicht. Auf diese Weise halten sie sich, kühl und dunkel gelagert, etwa ein Jahr.

Tipps

Die gedarrten Trüffel lassen sich problemlos tiefkühlen. Geben Sie die Delikatesse portionsweise in Plastikfolie, vakuumieren Sie diese und legen Sie die Pilze in das Gefrierfach. Derart konserviert hält sich die Spezialität mehrere Jahre.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Mahony/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.