Champignons für die längere Lagerung trocknen

Im Sommer und Herbst sind Wald- und Wiesenchampignons oftmals in solchen Mengen zu finden, dass sie nicht restlos frisch verzehrt werden können. Auch bei gekauften Champignons bietet sich aufgrund der begrenzten Haltbarkeit eine Trocknung und Lagerung an.

Champignons trocknen

Die richtige Vorbereitung für das Trocknen

Grundsätzlich sollten Champignons und andere Pilze nur getrocknet werden, wenn sie noch keine äußeren Fäulnisanzeichen zeigen oder schlecht riechen. Wie die meisten anderen Pilze sollten auch Champignons vor dem Verzehr oder dem Trocknen nicht gewaschen, sondern nur mit einem scharfen Messer oder einem sauberen Tuch gereinigt werden. Die Trocknungszeit der Champignons richtet sich schließlich nicht nur nach der Trockenmethode, sondern auch nach der Dicke der Scheiben, in welche die Pilze nach der Ernte geschnitten wurden.

Lesen Sie auch

Champignons im Ofen oder an der Luft trocknen

Früher wurden Champignons oft an der Luft auf alten Zeitungsseiten getrocknet, heute wird dagegen aus hygienischen Gründen gerne Backpapier zum Auslegen verwendet. Bei sonnigem Wetter können Champignons auch ohne Energieaufwand auf einem in die Sonne gestellten Backblech getrocknet werden. Insgesamt eignen sich zahlreiche Methoden für das schonende Trocknen von Champignons:

  • das Auslegen in der Sonne
  • das Auffädeln und Trocknen in einem warmen Raum
  • das Trocknen im Backofen
  • die Verwendung eines speziellen Dörrapparats

Die Trocknung von Champignons im Backofen

Achten Sie beim Trocknen von Champignons im Backofen darauf, den Ofen niemals über 50 Grad Celsius aufheizen zu lassen. Andernfalls würden die Scheiben der Champignons teilweise gegart und wären in der Folge nicht mehr gut haltbar. Es genügt meist auch, den Ofen auf 50 Grad Celsius vorzuheizen und die Pilzscheiben auf einem einlagig belegten Backblech in den langsam auskühlenden Ofen zu geben. Ein hölzerner Kochlöffel hält dabei die Ofentür einen Spalt weit offen, damit entweichende Feuchtigkeit mit der Luft abfließen kann.

Aufbewahrung und Verwendung

Idealerweise werden getrocknete Champignons in licht- und luftdichten Gläsern mit Twist-Off-Verschluss aufbewahrt. So können Sie bis zu zwei oder drei Jahre gelagert und trocken oder in Wasser eingeweicht für Pilzgerichte verwendet werden. Analog zum Steinpilzmehl können auch getrocknete Champignons fein zermahlen und für Suppen und Saucen als Würzmittel verwendet werden.

Tipps & Tricks

Alternativ zum Trocknen können Champignons auch eingefroren werden. Allerdings dürfen Sie auch davor nicht mit Wasser benetzt oder gewaschen werden. Eine Zerkleinerung zur kochfertigen Größe bietet sich bereits vor dem Einfrieren der Champignons an.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.