trueffel-einfrieren
Wer zu viel Trüffel hat, kann diesen getrost einfrieren

Edle Trüffel in der Gefriertruhe

Trüffel, die edelsten Speisepilze der Welt, sind selten, teuer und nur in der Zeit von Oktober bis März in ausgewählten Geschäften zu haben. Wer die Möglichkeit hat, diese Pilze günstig zu erwerben, sollte sich unbedingt einen Vorrat einfrieren, da die Pilze sich sehr gut in der Gefriertruhe lagern lassen.

Trüffel lagern

Der wertvolle Trüffel sollte stets fachgerecht gelagert werden, kühl, auf Sand oder in Küchenpapier verpackt. Hier ist jedoch zwischen dem weißen und dem schwarzen Trüffel zu unterscheiden.

Weiße Trüffel

Weiße Trüffel riechen intensiv nach Honig, Heu und nasser Erde. Sie sind empfindlicher als die schwarzen Exemplare und sollten schnell verzehrt werden. Für kurze Zeit können Sie die Pilze jedoch in einer möglichst kleinen Dose oder einem Glas, eingewickelt in Küchenpapier, im Kühlschrank lagern. Das Papier nimmt die entstehende Feuchtigkeit auf und muss täglich gewechselt werden, ansonsten könnte der Trüffel weich werden. Wählen Sie zur Lagerung das kühlste Fach. Die optimale Lagertemperatur liegt bei ca. + 2°C. Trotzdem verlieren die weißen Trüffel bei der Lagerung kontinuierlich an Aroma und Gewicht.

Schwarze Trüffel

Schwarze Trüffel duften stark nach Pilz und etwas Moschus. Sie halten sich länger im Kühlschrank als der weiße Trüffel. Selbst wenn sich am schwarzen Trüffel etwas Schimmel zeigt, kann dieser abgebürstet werden. Auch für den schwarzen Trüffel ist eine trockene, ziemlich kühle Lagerung im Küchenpapier empfehlenswert. Pflegen Sie ihre Trüffel mit Bedacht, dann bleiben sie im Kühlschrank bei zu zehn Tagen frisch.

Trüffel einfrieren

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, friert seine Trüffel ein. Die wertvollen Pilze halten luftdicht eingefroren bis zu einem Jahr, verlieren allerdings etwas an Aroma und Gewicht. Gehen Sie beim Einfrieren wie folgt vor:

  • Säubern Sie die Trüffel vorsichtig mit einer Bürste.
  • Hobeln Sie die Pilze in feine Scheiben. Ideal dafür ist ein spezieller Trüffelhobel.
  • Frieren Sie nun die Pilzscheiben in kleinen Portionen ein, denn bereits wenige Scheiben geben einem fertigen Gericht ein tolles Aroma.

Ganze Trüffel können ebenfalls tiefgefroren werden. Dazu wird die gesäuberte Knolle fest in Alufolie gewickelt und in den Gefrierschrank gelegt. Trüffelreste können Sie zerkleinern, in frische Butter einrühren und in kleinen Portionen gefrieren.

Text: Gartenjournal.net Artikelbild: marco mayer/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum