So frieren Sie frischen Basilikum perfekt ein

Mitunter steht eine reichhaltigere Ernte an frischem Basilikum zur Verfügung, als in der Küche verwendet werden kann. Fachgerechtes Einfrieren dient dabei als eine effektive Methode der Konservierung. Welche Herangehensweisen sich bewährt haben, finden Sie hier heraus.

Basilikum einfrieren

Sorgfältige Vorbereitung ist die halbe Miete

Damit Basilikum nach dem Einfrieren sein einzigartiges Aroma bewahrt, spielt die Vorbereitung eine wichtige Rolle. Ernten Sie ganze Triebe kurz vor der Blüte während der Morgenstunden. Wenn Königskraut erst einmal blüht, nehmen die Blättchen rasch einen bitteren Geschmack an. So bereiten Sie Basilikum anschließend richtig vor:

  • jeden Zweig so abschneiden, dass zwei Blättchen an der Pflanze verbleiben
  • unter klarem Wasser gründlich abspülen und trockentupfen
  • wahlweise in der Salatschleuder trocknen
  • die Basilikumblätter einzeln abzupfen

Lesen Sie auch

Sortieren Sie nun alle braunen Blätter aus sowie anderweitig beschädigte Exemplare. Königskraut bereits während der Vorbereitung zu zerkleinern, wirkt sich ungemein reduzierend auf das Aroma aus. Belassen Sie die Blätter daher an einem Stück, um sie erst nach dem Auftauen kurz vor der Zubereitung kleinzuschneiden.

Frischen Basilikum blanchieren und einfrieren – so gelingt es

Um Königskraut aromabewahrend einzufrieren, wird es im Vorfeld blanchiert. Zunächst wird eine Schüssel mit kaltem Wasser gefüllt, einige Eiswürfel hinzugefügt und beiseite gestellt. Anschließend füllen Sie einen Kessel mit Wasser und bringen es zum Kochen. Die vorbereiteten Basilikumblätter legen Sie in einen Schaumlöffel. Dieser wird 5 bis maximal 10 Sekunden in das siedende Wasser und unmittelbar danach ins Eiswasser getaucht.

In der Folge ist nun ein wenig Geduld gefragt, denn die blanchierten Kräuterblätter sollten antrocknen auf ausgebreiteten Papiertüchern. Nach 10 bis 15 Minuten geht es so weiter:

  • die Blättchen einzeln auf eine Platte legen, ohne dass sie sich berühren
  • ins Schnellgefrierfach stellen für 60 bis 90 Minuten
  • die Platte aus der Tiefkühltruhe herausholen
  • ohne Verzögerung die hart gefrorenen Kräuter in Gefrierbeutel oder Dosen füllen und verschließen

Auf diese Weise können Sie das Königskraut nun platzsparend in der Tiefkühltruhe einfrieren. Wird Basilikum auf diese Weise haltbar gemacht, kann die Kräuterpflanze über den Zeitraum von 6 bis 12 Monaten verwendet werden.

Königskraut ruckzuck einfrieren – so funktioniert es

Es erfolgt vielleicht ein wenig zu Lasten des Aromas, dafür in Highspeed. Um Basilikum besonders schnell einzufrieren, geht es auch ohne Blanchieren. Diese Varianten stehen zur Auswahl bereit:

  • die gewaschenen Blätter 30 Minuten trocknen lassen
  • einzeln ausbreiten auf einem Backblech
  • in der Tiefkühltruhe vorfrosten, bis sie hart sind
  • einfach einsammeln, in eine Gefrierdose füllen und erneut einfrieren
  • alternativ jeweils ein Basilikumblatt in das Fach einer Eiswürfelschale legen
  • mit Wasser auffüllen und einfrieren

Eingefroren in Eiswürfelform, birgt diese Variante den Vorteil einer unkomplizierten Dosierung für die spätere Zubereitung. Ein Basilikum-Eiswürfel entspricht in der Dosierung einem Esslöffel. Erfordert ein Rezept somit zwei Esslöffel Königskraut, holen Sie kurzerhand zwei Eiswürfel aus der Tiefkühltruhe.

Die Gourmet-Methode – Basilikum pürieren und einfrieren

Mit Olivenöl geht Basilikum eine wunderbare Partnerschaft ein, die Feinschmecker jubeln lässt. Das gilt für alle Basilikumsorten, wie beispielsweise den exotischen Thai-Basilikum oder den herben wilden Basilikum. Um das ganze Jahr hindurch in diesen köstlichen Genuss zu kommen, empfehlen wir die folgende Methode des Einfrierens:

  • von den vorbereiteten Blättchen die Stiele abschneiden oder abknipsen
  • einfüllen in die Küchenmaschine und zerkleinern
  • während des Vorgangs 1-2 Esslöffel Olivenöl hinzugeben

Hat das gehackte Kraut die gewünschte Konsistenz erreicht, stellen Sie die Küchenmaschine ab und füllen die Mischung in kleine Gefrierdosen. Anstelle des Olivenöls können Sie auch Wasser verwenden, woraufhin in der Tiefkühltruhe ein würziges Sorbet entsteht.

Tipps & Tricks

Ist die Tiefkühltruhe bereits prall gefüllt, lässt sich Basilikum auf andere Art und Weise aufbewahren. Eingelegt in Weißweinessig, konservieren Sie Blätter und Blüten für viele Jahre. Getrocknet an einem luftumspülten Ort, dient Königskraut ebenfalls noch lange Zeit als aromatisches Gewürz.

GTH

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.