kraeuter-trocknen-oder-einfrieren
Getrocknete Kräuter stehen jederzeit zum Würzen zur Verfügung

Kräuter trocknen oder einfrieren – wir klären auf!

Im Frühjahr und Sommer können Sie sich glücklicherweise immer direkt aus Ihrem privaten Kräutergarten bedienen. Doch was soll mit den Übriggebliebenen passieren, wenn es dann draußen kälter wird? Unsere Empfehlungen: Trocknen Sie die Kräuter einfach oder frieren Sie sie ein. Wir beschreiben Ihnen beide Varianten Schritt für Schritt, sodass Sie sich auch in der herbstlichen und winterlichen Jahreszeit an Ihren köstlichen Kräutern erfreuen können!

Kräuter trocknen – so geht's Schritt für Schritt

Sie können die Kräuter aus Ihrem Garten zum Trocknen einfach aufhängen und daraufhin in dekorativen Gläsern aufbewahren. Auf diese Weise bleibt das frische Aroma erhalten und die Kräuter überleben den Winter problemlos.

Wichtig: Verwenden Sie ausnahmslos unversehrte Kräuter zum Trocknen. Beschädigte sind nicht geeignet. Sortieren Sie alle Kräuter aus, die gequetschte oder anderweitig angefallene Stiele und Blätter haben.

  1. Waschen Sie die Kräuter unter fließend warmem Wasser.
  2. Trocknen Sie sie gründlich mit Küchenpapier ab.
  3. Nehmen Sie jeweils drei bis fünf Stängel und schnüren aus diesen ein Bündel.
  4. Hängen Sie Ihre Kräuterbündel an einem warmen und gut durchlüfteten Ort auf.
  5. Verpacken Sie die getrockneten Kräuter in luftdichten Gläsern.

Achtung: Setzen Sie Ihre Kräuter zum Trocknen niemals direkter Sonneneinstrahlung aus!

Praxistipp: Sie können Ihre Kräuter auch im Backofen trocknen. Zu diesem Zweck legen Sie die Bündel bei 30 bis 35 Grad Celsius in den Ofen. Lassen Sie die Tür einen Spalt offen – Sie müssen dafür lediglich einen Kochlöffel dazwischenklemmen. Es dauert mehrere Stunden, bis die Kräuter komplett trocken sind. Erhöhen Sie die Temperatur nicht! Ansonsten büßen die Blätter ihre Aromastoffe ein.

Kräuter einfrieren – so geht's Schritt für Schritt

Statt sie zu trocknen können Sie Ihre Kräuter auch einfrieren. Für Basilikum, Dill, Estragon, Petersilie und Schnittlauch ist die frostige Variante sogar besser.

  1. Waschen Sie die Kräuter unter fließend warmem Wasser.
  2. Trocknen Sie sie gründlich mit Küchenpapier ab.
  3. Schneiden/hacken Sie die Kräuter klein.
  4. Füllen Sie sie dann in kleinen Portionen in Eiswürfelbehälter.
  5. Fügen Sie zu den Kräuterportiönchen Wasser hinzu.
  6. Stellen Sie das Ganze in den Gefrierschrank.

So entstehen Kräutereiswürfel, die Sie jederzeit herausholen können, wenn Sie Ihre Speisen damit veredeln wollen. Fügen Sie die Würfel einfach beim Kochen hinzu.

Tipps

Um die Kräuter für Salatdressing zu verwenden, tauen Sie die Würfel auf und gießen das überflüssige Wasser bequem durch ein Sieb ab.

Artikelbild: Yala/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Der Frühling naht

    Liebe Mitforisten, balzende Wildvögel an der Futterstelle heute morgen, läßt die Ahnung auf einen baldigen Frühling zu. Bitte, füttern Sie die gefiederten Freunde trotzdem weiter! Es ist bitter notwendig. LG Bateman

  2. Schlechten Geruch und Schimmel bekämpfen

    Hallo zusammen, wie jeden Winter habe ich auch dieses Jahr wieder das Problem, dass es in der Laube etwas muffig riecht. Das liegt zum einen daran, dass ich nicht oft in der Laube bin und somit nicht richtig lüften kann, zum anderen ist auf Grund der niedrigen Temperaturen die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch. Da ich ganz gern Schimmel vermeiden, den Geruch loswerden und gleichzeitig aber nicht dauernd die Heizung laufen lassen will, habe ich mich mal ein bisschen umgeschaut und auf Ebay einen sogenannten Solar-Luftkollektor von Oscar gefunden. Wenn ich das richtig verstanden habe, montiert man das Teil an die Hauswand []

  3. Longan Frucht

    Habe heute eine Doku gesehen über die Longan Frucht,gegessen oder aber auch im Kaufladen gesehen habe ich diese Frucht aber noch nie :oops: Kennt jemand von euch sich mit dieser Frucht aus ?zuhause ist Longan wohl eher im Mittelmeer raum

  4. Bohnenkraut auf Balkon?

    Hallo meine Lieben, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich hatte bislang mein Bohnenkraut immer im Garten, doch habe ich leider keinen Platz mehr dafür. Nun meine Frage, kann man das Bohnenkraut (wer nicht genau weiß, was das ist, hier habe ich einen interessante Artikel entdeckt) auch problemlos auf dem Balkon anpflanzen / ziehen?

  5. Geranien aus dem Winterschlaf holen

    Pelargonium ist der botanische Name unserer so heißgeliebten Geranie. Sie ist Ende des 17. Jahrhundert aus Südafrika nach Mitteleuropa gekommen und geblieben, also quasi als "Einwanderer mit Bleibestatus". Sie gehört zur Gattung der Storchenschnabelgewächsen. Einige Zeitlang wurde sie als spießig angesehen, ist nun aber wieder voll im Trend und wurde mehrmals als Pflanze des Jahres ausgezeichnet. Sie verschönert unsere Balkone, Schalen und Töpfe mit einer riesiger Anzahl von Blüten in prachtvollen Farben, es gibt sie stehend, hängend, auch mit gefüllten, mehrfarbigen Blüten. Ich lebte mit meiner Familie lange Jahre im Alpenvorland, unsere Ausflüge erfolgten in fast sämtliche Alpenregionen. Eine der []

  6. Lesezeichen: Ein Thema oder einen Beitrag als Lesezeichen abspeichern

    Hallo! Ich habe kürzlich eine Aktualisierung der Forensoftware vorgenommen. Es gibt jetzt ein paar neue Funktionen, die ich ankündigen und erläutern möchte. Hier geht es um die Lesezeichen. Die Logik von Lesezeichen kennen die meisten schon vom Browser. Lesezeichen im Forum sind ganz ähnlich. So funktionieren sie: Falls dir ein Thema/Beitrag gut gefällt, kannst du sie mit einem Lesezeichen versehen und so schnell wieder finden. Lesezeichen sind nur für dich und nicht für andere Mitglieder sichtbar. Ein Lesezeichen erstellen Gehe im Forum auf ein Thema das du als Lesezeichen speichern möchtest Rechts oben siehst du 3 Symbole. Das Lesezeichen ist []