Diese Pflege behagt Tillandsien sehr – Tipps für Einsteiger und Profis

Die faszinierende Gattung der Tillandsien beschert uns mehr als 550 Arten, von denen sich einige für die Zimmerkultur eignen. Obschon sich die Bromeliengewächse in ihrem Habitus deutlich unterscheiden, ziehen sie in der Pflege an einem Strang. Diese Pflegeanleitung gibt Antworten auf häufige Fragen und praxiserprobte Tipps.

Tillandsie gießen
Die Tillandsie nimmt einen Großteil des Wassers über ihre Blätter auf
Früher Artikel Faszinierende Tillandsien Arten – Eine Selektion zum Stöbern Nächster Artikel So vermehren Sie Tillandsien mit Erfolg – Wie es mit Kindel gelingt

Wie gieße ich Tillandsien sachgerecht?

Eine Tillandsie nimmt Wasser überwiegend über ihre Blätter auf. Besprühen Sie die Pflanze daher regelmäßig mit weichem Wasser. Je niedriger die Luftfeuchtigkeit, desto häufiger wünscht sich die Bromelie einen sanften Sprühnebel. Ist die Pflanze eingetopft, darf das Substrat auf keinen Fall austrocknen. Gießen Sie kalkarmes, zimmerwarmes Wasser auf die Erde, wenn sie fühlbar angetrocknet ist.

Wann und wie sind Tillandsien zu düngen?

An einer Tillandsie erfolgt die Nährstoffversorgung über den Weg der Blätter. Die folgenden Tipps zeigen auf, wie Sie die epiphytische Pflanze richtig düngen:

  • Von April bis September dem Sprühwasser alle 1 bis 2 Wochen einen Flüssigdünger hinzugeben
  • Von Oktober bis März eine Tillandsie nur noch alle 4 bis 6 Wochen düngen
  • Stets die gesamte Pflanze mit der Nährlösung besprühen

Es steht Ihnen frei, ob Sie zu einem speziellen Bromeliendünger greifen oder einen handelsüblichen Pflanzendünger verwenden. Beide Produkte decken den geringen Nährstoffbedarf ab.

Kann ich meine verblühte Tillandsie schneiden?

Häufig wird in einer Pflegeanleitung für Tillandsien der Schnitt erst gar nicht erwähnt. Dieser Umstand begründet sich darauf, dass die exotischen Bromeliengewächse am liebsten gar nicht geschnitten werden. Eine Ausnahme gilt für den verwelkten Blütenstand, wenn er das gepflegte Erscheinungsbild beeinträchtigt. In diesem Fall schneiden Sie alles Verblühte ab mit einem scharfen, desinfizierten Messer.

Im Laufe der Jahre werfen einige Arten, wie die Tillandsia cyanea, einzelne, überalterte Blätter ab. Schneiden Sie eingezogene, vergilbte Blätter idealerweise nicht ab, um Schnittwunden zu vermeiden. Warten Sie statt dessen, bis die Pflanze das Blatt freigibt und es sich problemlos auszupfen lässt.

Ist die Pflege im Winter zu modifizieren?

Verweilen Tillandsien ganzjährig in Wohnräumen, Büros oder Wintergärten, erfordert die Winterzeit keine umfangreiche Sonderbehandlung. Unter dem Einfluss trockener Heizungsluft besteht unter Umständen ein erhöhter Wasserbedarf. Darüber hinaus verlängern sich die Dünge-Intervalle auf 4 bis 6 Wochen.

Setzte sich eine Tillandsie den Sommer hindurch auf dem Balkon in Szene, wird sie spätestens im September eingeräumt. Das ideale Winterquartier ist hell und gut durchlüftet. Wichtig zu beachten ist, dass die Temperaturen nicht unter 5 Grad Celsius fallen. Sprühen Sie die Pflanze regelmäßig ein. Gedüngt wird unter diesen Rahmenbedingungen bis zum Frühjahr nicht.

Tipps

Epiphytische Tillandsien sorgen für Furore, wenn sie auf einer Unterlage aus Holz, Kork oder Naturstein befestigt sind. Zum Aufbinden eignet sich ein in Streifen geschnittener Nylonstrumpf. Um die Exoten festzukleben, empfehlen wir Naturstein-Silikon. Dieser Kleber enthält nur wenig Essigsäure und fixiert eine Tillandsie dennoch zuverlässig auf anorganischen Materialien.

Text: Paula Jansen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.