Tillandsie Kindel
Tillandsien bilden Kindel aus

So vermehren Sie Tillandsien mit Erfolg – Wie es mit Kindel gelingt

Tillandsien überzeugen nicht nur mit einer unkomplizierten Pflege. Die prachtvollen Exoten lassen sich zudem auf einfache Art und Weise vermehren. Diese Anleitung erklärt praxisorientiert die Kindel-Methode.

Früher Artikel Diese Pflege behagt Tillandsien sehr – Tipps für Einsteiger und Profis Nächster Artikel Tillandsien richtig befestigen – So gedeihen sie hängend auf Holz

Verwelkte Tillandsie lässt Tochterpflanzen sprießen

Wie alle Bromeliengewächse, blühen Tillandsien in Zimmerkultur ein einziges Mal und sterben dann ab. Die faszinierenden Exoten treten hingegen nicht ab, ohne zuvor für den Fortbestand zu sorgen. Zu diesem Zweck bringen die meisten Arten eine oder mehrere Tochterpflanzen hervor, die ausgestattet sind mit allen wunderbaren Attributen der Mutterpflanze. Über den Weg der Kindel versorgt uns die Tillandsie somit mit Vermehrungsmaterial, das bereits fix und fertig angelegt ist.

Kindel abschneiden und richtig pflegen – So geht es

Um eine Tillandsie erfolgreich zu vermehren, setzen Sie am Ende der Blütezeit das Pflegeprogramm mit Gießen und Düngen nahtlos fort. Den verwelkten Blütenstand schneiden Sie ab, damit die Pflanze keine Energie in das Wachstum der Kapselfrüchte investiert. So verfahren Sie weiter:

  • Ein Kindel erst abschneiden, wenn es mindestens halb so groß ist, wie die Mutterpflanze
  • Die Tochterpflanze eintopfen in ein lockere, kalkarme Anzuchterde
  • Die Erde mit weichem Wasser angießen

Stellen Sie den Topf an einen warmen, halbschattigen Standort. Besprühen Sie die Jungpflanze regelmäßig mit weichem Wasser. Nach 4 bis 6 Monaten topfen Sie die junge Tillandsie um in normale Bromelienerde oder befestigen sie auf einer Unterlage.

Sonderfall Tillandsia usneoides

An einer Tillandsia usneoides werden Sie vergeblich Ausschau halten nach Tochterpflanzen. Um diese Tillandsien-Art generativ zu vermehren, schneiden Sie gesunde, vitale Triebe mit einer Länge von 10 bis 15 cm ab. Diese binden Sie auf Holz oder Kork auf. Täglich besprüht mit weichem Wasser, schreitet am hellen, warmen Fensterplatz das Wachstum zügig voran.

Tipps

Die Vermehrung einer Tillandsie mit Samen stellt eine besondere Herausforderung dar. Es sind mindestens 2 Exemplare der gleichen Art für die Befruchtung erforderlich. Fernerhin erfolgt die Bestäubung manuell mit einem feinen Pinsel. Geben die Kapselfrüchte nach einer langen Reifezeit die geflügelten Samen frei, nimmt die Keimung viele Monate in Anspruch. Bis zur ersehnten Blütezeit ziehen mehrere Jahre ins Land.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum