Guzmania Ableger – da wächst eine neue Pflanze heran!

Die Ableger der Guzmania sind nicht zu übersehen. Denn die Seitentriebe schmiegen sich eng an die Mutterpflanze. Sie sehen aus wie sie, nur niedriger und noch ohne die roten Hochblätter. Wie kleine Töchter eben. Wenn die große Guzmania verblüht und vertrocknet, müssen sie erwachsen werden.

guzmania-ableger
Die Guzmania sorgt ganz allein für ihre Vermehrung

Vermehrungszeit

Freuen Sie sich, wenn Sie an Ihrer Guzmania kleine Kindel entdecken. Sie ermöglichen Ihnen eine einfache Vermehrung, doch lassen Sie sie vorerst noch dran.

  • die Kindel sollen noch an Höhe zunehmen
  • ideal ist die halbe Höhe der Mutter
  • im Frühjahr abtrennen

Lesen Sie auch

Tipps

Je länger Sie die kleinen Kindel an der Mutterpflanze lassen, umso mehr Widerstandskraft entwickeln sie und umso früher werden sie nach dem Abtrennen erblühen.

Pflanzerde

Normale Blumenerde ist für dieses tropische Gewächs nicht zu 100 % geeignet. Doch sie ist eine gute Basis. Werten Sie sie mit lockerem Material auf. Am einfachsten klappt es mit etwas handelsüblicher Orchideenerde.

Einpflanzen

  1. Trennen Sie im ersten Schritt den Ableger vorsichtig von der Mutterpflanze. Falls erforderlich, nehmen Sie sie zuvor aus dem Topf.
  2. Füllen Sie einen kleinen Topf mit der vorbereiteten Erdmischung.
  3. Pflanzen Sie den Ableger darin ein. Sollten Sie mehrere Ableger besitzen, so geben sie jedem Ableger einen eigenen Topf.
  4. Bedecken Sie das Pflänzchen mit einem großen Glas oder alternativ mit lichtdurchlässiger Folie.
  5. Stellen Sie den Topf halbschattig und warm. Es ist ideal, wenn die Temperatur mind. 25 °C beträgt. Die Pflanze darf nicht direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt werden.

Pflege

Gießen Sie die Jungpflanze nach dem Einpflanzen noch zurückhaltend. Ihre Wurzeln dürfen nicht zu nass stehen. Etwas Dünger darf sie auch bekommen, allerdings in geringer Dosierung und nur zusammen mit Gießwasser.

Erst nach etwa vier Monaten ist die junge Pflanze gut angewurzelt und reif genug, in der Pflege wie eine ausgewachsene Guzmania behandelt zu werden. Bis zur Blüte müssen Sie sich jedoch noch etwa zwei Jahre gedulden. Zu dieser Zeit wird die neue Guzmania selbst Kindel austreiben, ahnend, dass auch ihr Ende bald naht.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Pooh 5D/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.