Guzmania Kindel – die Geburt einer neuen Pflanze

Bevor eine Guzmania verblüht und vertrocknet, gibt sie uns großzügig noch ein paar Geschenke: Sie bildet Kindel. Der Abschied von der Mutterpflanze fällt dann nicht mehr schwer, denn der freigewordene Platz wird bestens besetzt. So gehen Sie mit einem Kindl um.

guzmania-kindel
Die Guzmania bildet Tochterpflanzen aus

Was ist ein Kindel?

Ein Kindel ist ein kleines Pflänzchen. Es bildet sich an einer bereits bestehenden, ausgewachsenen Pflanze. Zu gegebener Zeit wird es von der Mutter abgetrennt und darf fortan ein eigenständiges Leben führen. Diese Bromelienart treibt meist mehrere Kindel aus. Sie wachsen Seite an Seite mit ihr, weswegen es im Topf schon mal eng werden kann.

Lesen Sie auch

Zeit für die Trennung

Ein Guzmania Kindel ist reif genug für einen eigenen Topf, wenn es etwa die Hälfte der Höhe seiner Mutterpflanze erreicht hat. Idealerweise wird das Vermehren an einem Frühjahrstag umgesetzt.

Kindel trennen

  1. Legen Sie ein kleines, scharfes und gründlich desinfiziertes Messer bereit.
  2. Umfassen Sie das Kindel mit der Hand und drücken Sie das komplette Pflänzchen vorsichtig zur Seite oder nach unten. Dadurch wird die Verbindungsstelle mit der Mutter besser zugänglich.
  3. Schneiden Sie jetzt das Kindel direkt am Stamm der Mutterpflanze ab.

Kindel einpflanzen

Obwohl eine Guzmanie aufgrund ihrer geringen Lebenserwartung in der Regel nicht umgetopft wird, sollten Sie den Topf für das Kindel trotzdem nicht zu groß wählen. Auch als ausgewachsene Pflanze wird es für seine Wurzeln keine große Behausung benötigen.

Verwenden Sie normale Blumenerde, die Sie im Verhältnis 2:1 mit Sand vermischen. Noch besser ist es, wenn Sie der Blumenerde etwas Orchideenerde zufügen. Decken Sie die Pflanze mit Glas oder Folie ab und stellen Sie sie warm. Ideal sind 25 °C ohne direkte Sonne.

Tipps

Statt eine Abdeckung zu verwenden, um die Feuchtigkeit zu erhöhen, können Sie die kleine Pflanze auch täglich mit Wasser besprühen.

Pflege der Jungpflanze

Lüften Sie regelmäßig die Abdeckung. Gießen Sie mit Finderspitzengefühl, denn die Erde darf nicht zu nass werden. Mit dem Gießwasser kann auch schon eine geringe Menge Dünger gegeben werden. Nach etwa vier Monaten kann die Abdeckung komplett entfernt werden. Die Pflanze wird bezüglich Pflege jetzt wie eine Erwachsene behandelt. Mit der Blüte wird sie sich aber noch etwa zwei Jahre Zeit lassen.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Pooh 5D/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.