Willkommen im farbenfrohen Reich der schönsten Bromelienarten

Lust auf eine fröhlich-bunte Zimmerpflanze mit bescheidenen Ansprüchen an die Pflege? Dann stöbern Sie hier in einer Auslese beliebter Bromelien unter mehr als 3.000 Arten, die in Wohn- und Büroräumen für gute Stimmung sorgen.

Bromelien Sorten
Die Vriesea splendens begeistert mit ihren langen Blütenständen

Guzmania – Klassiker mit Blattrosette und winterlicher Blütezeit

Die Gattung der Guzmanien überzeugt mit mehr als 200 Arten und unzähligen Sorten. Allen gemeinsam ist das Wachstum mit einer prächtigen Blattrosette aus der sich im Spätwinter ein farbenfroher, majestätischer Blütenstand erhebt. Einige der populärsten Arten stellen wir Ihnen hier näher vor:

  • Guzmania lingulata: 50 cm lange, glatte grüne Blätter bilden eine Rosette unter karminroten Hochblättern
  • Guzmania monostachya: aus einer hellgrünen Rosette erhebt sich eine mächtige, leuchtend rote Ährenblüte
  • Guzmania musaica: die orange-gelbe Blüten werden untermalt von hellgrünen Blättern mit cremefarben Querstreifen

Lesen Sie auch

Tillandsien – Aufsitzerpflanzen mit exotischem Charme

Diese Gattung weist die größte Anzahl an Bromelienarten auf, von denen sich einige ausgezeichnet für die Kultivierung als Zimmerpflanze eignen. Primär sei Ihnen die Luftnelke (Tillandsia cyanea) ans Herz gelegt, die sich im Frühjahr und Sommer mit blauen Blüten und rosafarbenen Hochblättern in Szene setzt.

Billbergia verzaubert mit filigranem Farbenspiel

Die Gattung und ihre Arten sind dem Hausgärtner unter der Bezeichnung Zimmerhafer bekannt. Die Zisternenbromelien bestechen mit zarten Blütenständen, die von Oktober bis Januar für Farbe auf der winterlichen Fensterbank sorgen. Sie sind nicht nur einfach zu pflegen, sondern vermehren sich nach der Blütezeit mit zahlreichen Kindeln wie von selbst.

Zier-Ananas erzeugt ein exotisches Ambiente

Mit wunderschönen Arten tröstet uns die Zier-Ananas darüber hinweg, dass sie uns im heimischen Wohnzimmer nicht mit ihren leckeren Früchten beschenkt. Stellvertretend für die facettenreiche Sortenvielfalt sei hier die Ananas comosus ‘Variegatus’ genannt. Mit elfenbein- oder rosafarben gerandeten, stacheligen Blattrosetten und einer roten Zierfrucht mit dekorativem Blattschopf zieht die exotische Pflanze alle Blicke auf sich.

Vriesea – Blütenpracht wie ein flammendes Schwert

Für Furore in Wohn- und Arbeitsräumen sorgt die epiphytische Bromelien-Gattung. Es sind nicht einzig die intensiv gefärbten Blütenstände, die ins Auge fallen. Darüber hinaus bestechen die schönsten Arten dieser Gattung mit dekorativ gezeichneten, lanzettlichen Blättern. Prachtexemplare, wie Vriesea hieroglyphica, nehmen dabei mit einem Durchmesser von bis zu 100 cm eine raumgreifende Größe an.

Arten-Primus Vriesea splendens prahlt mit einem bis zu 100 cm hohen Blütenstand, an dessen Ende eine 30 cm lange, flache Ähre thront, geformt aus roten Hochblättern und gelben Blüten. Wie bei allen Bromelien, sind 3 bis 4 Jahre Geduld gefragt, bis das Blütenschauspiel stattfindet.

Tipps

Bromelien sind nicht nur unkomplizierte Zimmerpflanzen, sondern leisten Ihnen gerne Hilfestellung bei der Pflege anspruchsvoller Orchideen. So sorgt die Tillandsia usneoides dafür, dass eine frei hängende Vanda-Orchidee nicht so schnell austrocknet. Zu diesem Zweck binden Sie die Bromelie einfach in das Geflecht aus Luftwurzeln ein.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.