Guzmania – ist auch diese Bromelie harmlos?

Die Guzmania gehört zu den Bromelien. Andere Mitglieder dieser Pflanzenfamilie, die wir ebenfalls hierzulande kultivieren, kennen wir als ungiftig. Gilt das sicher auch für die Guzmania? Denn wenn es um Giftstoffe geht, reicht eine naheliegende Vermutung nicht aus. Diesbezügliche Informationen sollten 100 % stimmen.

guzmania-giftig
Von der Guzmania geht keine Gefahr aus

Mögliche Gefahren

Die Guzmania bildet keine Früchte, die uns zum Zugreifen verführen. Sie ist eine dekorative Pflanze, die einfach nur bewundert werden will. Sollten in ihr Giftstoffe schlummern, könnte sie dennoch zu einer Gefahr werden. Zum Beispiel während ihrer Pflege:

Lesen Sie auch

Beim Düngen und Gießen der Guzmania ist kein direkter Kontakt mit der Pflanze notwendig. Doch nachdem die Guzmania verblüht ist, folgen Arbeitsschritte, bei denen die Pflanze berührt werden muss:

Herausforderung für Kinder und Tiere

Kleine Kinder könnten sich von den roten Hochblättern angezogen fühlen. Schnell kann ein Stück davon im Mund landen. Auch frei im Haus laufende Haustiere wie Hunde und Katzen finden Zimmerpflanzen mitunter interessant. Hier kommt weder Aufklärung an noch kann umsichtiges Handeln erwartet werden.

Entwarnung

Sie können beruhigt aufatmen. Die Guzmania produziert keine Giftstoffe. Sie kann daher jeden Haushalt bereichern, ohne dass sich seine Bewohner vor ihr in Acht nehmen müssen.

Tipps

Tragen Sie trotz der Ungiftigkeit der Tropenpflanze Handschuhe, da die Möglichkeit besteht, sich an ihren Blättern zu schneiden.

Wasser im Rosettentrichter

Die roten Hochblätter sind rosettenartig angeordnet und bilden dadurch einen Trichter.(4,63€ bei Amazon*) Darin kann sich Wasser wie in einem Becher halten. Beim Gießen der Guzmania sollte etwas Wasser auch in den Trichtergegeben werden. Auch diese Flüssigkeit wird mit der Zeit nicht giftig. Sie bietet kleinsten Lebewesen sogar einen Lebensraum.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Milenova Elena/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.