2 Methoden, um Taglilien zu vermehren

Die Blüten sind facettenreich und farbintensiv, die Standortanforderungen und Pflege sind gering - Was will man mehr? Gründe gibt es genug, die Taglilien zu vermehren. So funktioniert's!

Taglilien vermehren

Die bewährteste Methode: Taglilie teilen

Das Teilen der Taglilie nehmen die meisten Gärtner in Angriff, wenn die Blühkraft nachlässt. Das passiert mit den Jahren bei jeder Taglilie, unabhängig davon ob sie regelmäßig gedüngt wurde.

Das Ergebnis dieser Vermehrungsmethode sind Tochterpflanzen, die mit der Mutterpflanze identisch sind. Im Frühjahr vor dem Austrieb oder im Herbst nach der Blüte ist der richtige Zeitpunkt zum Teilen gekommen.

Vorgehen Schritt für Schritt

Zunächst graben Sie die Wurzel der Taglilie aus. Befreien Sie sie von Erde, so dass alle Stellen gut erkennbar sind. Zum Säubern der Wurzel kann beispielsweise ein Gartenschlauch verwendet werden. Mit dem Wasser werden die Wurzeln abgespült.

Oftmals haben sich neue Abschnitte an der Wurzel gebildet. Diese können durch hin und her Drehen abgetrennt werden. Ansonsten wird die Wurzel in der Mitte geteilt. Dazu kann ein scharfes Messer verwendet werden.

Anschließend werden die Wurzeln getrennt voneinander gepflanzt . Sie sollte 2 cm unter die Erdoberfläche kommen. Zuletzt sollte nicht vergessen werden, die Blätter auf 15 cm über den Boden abzuschneiden und die Erde gut anzugießen.

Eine Methode, die Geduld erfordert: Aussaat

6 bis 8 Wochen nach der Blüte ist die Samenkapsel reif. Die Samen sollten an einem trockenen Tag geerntet werden. Nach der Ernte können sie in den Kühlschrank zum Stratifizieren kommen (keimen dadurch besser) oder getrocknet werden.

Im Frühjahr zwischen Februar und März können die Samen in Anzuchterde gesät werden:

  • vorher 1 bis 3 Tage in Wasser quellen lassen
  • weniger als 0,5 cm mit Erde bedecken
  • Erde andrücken, gießen und feucht halten
  • Keimzeit: 4 bis 32 Tage
  • bei kühleren Temperaturen weiter kultivieren
  • ab Mitte Mai auspflanzen

Tipps & Tricks

Wenn die Jungpflanzen nach der Aussaat zu lange Blätter bilden, können diese gestutzt werden. Problemlos wachsen neue Blätter nach.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.