Taglilien teilen für Anfänger

Taglilien - diese pflegeleichten Gewächse sind platzsparend, standorttolerant und genügsam. Manchmal kann es notwendig sein, sie zu teilen. Doch warum und wie geht das, ohne dass die Pflanzen Schaden nehmen?

Taglilien teilen
Früher Artikel Taglilien schneiden – Hin und wieder angebracht

Warum sollte man Taglilien teilen?

Im Laufe ihres Lebens wird jede noch so gut umpflegte Taglilie mit der Zeit blühfaul. Selbst die beste Düngung hilft nicht dagegen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Taglilie ab und zu zu teilen.

Das Teilen/Verjüngen hat den wunderbaren Nebeneffekt, dass diese Pflanze vermehrt wird. Diese ist die einfachste, schnellste und bewährteste Vermehrungsmethode für sie. Als Resultat entstehen sortenechte Pflanzen.

Der richtige Zeitpunkt zum Teilen

Zum Teilen der Taglilie ist die richtige Zeit außerhalb ihrer Vegetationsperiode gekommen. Das heißt, sie kann im Frühling vor dem Austrieb oder im Herbst nach der Blüte geteilt werden, ohne großartig Schaden zu nehmen.

Wie Sie vorgehen sollten

Wenn Sie die Taglilie teilen wollen, um sie zu vermehren, wählen Sie eine gesunde und robust erscheinende Mutterpflanze. Deren Wurzeln graben Sie im Frühling oder Herbst vorsichtig beispielsweise mit einer Grabegabel aus. Zuvor können Sie die Blätter der Pflanze auf 15 cm herunterschneiden. Dies erleichtert die Sicht auf den Wurzelbereich. Alternativ sollten die Blätter nach dem Teilen abgeschnitten werden.

Jetzt werden die Wurzeln von restlicher Erde befreit. Das kann mithilfe von Wasser geschehen, wenn die daran haftende Erde lehmig ist. Ansonsten können Sie die Erde abschütteln. Mit einem Messer wird jede Wurzel in der Mitte zerteilt (senkrecht nach unten). Sind bereits hervorstechende Abschnitte entstanden, können diese durch Drehen und Wenden abgebrochen werden. Am besten geeignet sind faustgroße Wurzelstücke.

Weiter geht es so:

  • Wurzeln getrennt voneinander (Abstand von 50 cm) pflanzen
  • sollten 2 bis 4 cm unter der Erdoberfläche liegen
  • richtiger Standort : sonnig bis halbschattig
  • passendes Substrat: nährstoffreich, humos, locker
  • 2 Wochen lang regelmäßig gießen

Tipps & Tricks

Wenn die Wurzeln schon einmal ausgegraben werden, sollten verletzte Wurzelteile und Blätter entfernt werden, die der Taglilie ansonsten unnötige Kraft rauben.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.