Taglilien – Samen säen und neue Generationen gewinnen

Wer zahlreiche Taglilien im Garten sein Eigen nennen darf, wird sich nach der Blüte entscheiden müssen, ob er die Samen gewinnen will oder nicht. Sie können der Zucht von neuen Generationen dienen. Doch wie gelingt die Aussaat?

Taglilien aussäen
Taglilien können einfach über Samen vermehrt werden

Wann sind die Samen reif?

Etwa 6 bis 8 Wochen nach dem Verwelken der Blüten sind die Samen reif. Da Taglilien von Sorte zu Sorte zu unterschiedlichen Zeiten blühen, ist auch der Reifezeitpunkt der Samen unterschiedlich. Die Reife macht sich durch aufgeplatzte Samenkapseln bemerkbar.

Entnehmen Sie die Samen am besten an einem trockenen Tag. Wenn Sie sie trocknen wollen, legen Sie sie einige Tage zum Trocknen an die Luft beispielsweise in Heizungsnähe. Danach können sie in eine Samentüte gepackt werden. Wesentlich empfehlenswerter ist es, die Samen in den Kühlschrank zu legen. Die Keimquote im Frühjahr ist durch dieses Stratifizieren höher.

Wie sehen die Samen aus?

Die Samen sind gut zu erkennen. Sie sind klein (0,3 bis 0,5 cm im Durchmesser), schwarz, glänzend und rundlich bis tropfenförmig-dreieckig. Ihre Oberfläche ist glatt und sie sehen im frischen Zustand prall aus.

Wie gelingt die Aussaat?

Die Aussaat ist zum Vermehren der Taglilien nicht die beliebteste Methode. Sie ist wesentlich aufwändiger und schwieriger als das Teilen der Pflanze. Zudem sind die Ergebnisse nicht sortenecht. Das heißt, wenn Sie eine Taglilien-Hybride haben, entstehen durch die Aussaat Taglilien mit anderen Eigenschaften als die Mutterpflanze.

So gelingt die Aussaat:

  • Samen zwischen Ende Februar und April 1 bis 3 Tage lang in Wasser einweichen
  • Wasser einmal täglich wechseln
  • Samen in Aussaaterde säen (0,5 cm tief) und Erde feucht halten
  • Keimzeit: 4 bis 32 Tage
  • Keimlinge an kühleren Standort weiter kultivieren
  • ggf. pikieren und schwach düngen
  • nach den Eisheiligen im Mai auspflanzen

Die jungen Taglilien sollten an einen hellen und warmen Platz gepflanzt werden. Ideal sind sonnige bis halbschattige Lagen in einem geschützten Bereich des Gartens. Wenn Sie keinen Garten haben, können Sie die Taglilien im Topf auf dem Balkon halten.

Tipps & Tricks

Wer keine Samen wünscht (oftmals vermehren sich Taglilien über Selbstaussaat) sollte die verwelkten Blüten rasch abschneiden .

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.