Hebe giftig
Die Strauchveronika ist völlig ungiftig

Hebe oder Strauchveronika ist nicht giftig

Bei der Strauchveronika handelt es sich um eine Zierpflanze, die Sie im Haus oder Garten ziehen können. Da die aus Neuseeland stammende Pflanze nicht giftig ist, können Sie unbedenklich halten, wenn Kinder oder Tiere zum Haushalt gehören.

Früher Artikel Die richtige Pflege von Hebe oder Strauchveronika

Ungiftige Zierpflanze – Strauchveronika oder Hebe

Strauchveronika ist eine ungiftige Zierpflanze. Weder in den Blättern noch in Blüten oder Trieben sind Giftstoffe enthalten. Sie ist damit nicht giftig.

Sie können die recht robuste Zierstaude daher problemlos im Garten, auf dem Balkon oder im Haus pflegen – selbst wenn Kinder und Haustiere zur Familie gehören.

Die Pflege der Strauchveronika ist nicht sehr anspruchsvoll, sodass sie die ideale Zierpflanze für Anfänger ist.

Tipps

Es gibt unzählige Sorten der Strauchveronika. Entgegen häufig von Gärtnereien vertretener Meinung ist die Zierpflanze nur bedingt winterhart. Kleinblätterige Sorten wie „Green Globe“ vertragen kurzzeitig Temperaturen bis -5 Grad.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum