Hebe addenda ist nur bedingt winterhart

Strauchveronika ist in sehr vielen unterschiedlichen Sorten im Handel erhältlich. Wegen ihrer niedrigen Wuchshöhe erfreut sich Hebe addenda genau wie Hebe andersonii besonderer Beliebtheit. Leider ist die hübsche Zierstaude nur bedingt winterhart, sodass Sie rechtzeitig für Frostschutz sorgen müssen.

Hebe addenda Frost
Die Hebe addenda kann draußen überwintert werden, sofern sie ausreichend geschützt wird

Hebe addenda verträgt nur geringe Minustemperaturen

Auch wenn es in Pflanzenbeschreibungen oft anders angegeben wird, ist die Sorte Hebe addenda nicht winterhart. Sie verträgt Frost bis zu einer Temperatur von minus 5 Grad, aber auch das nur für kurze Zeit.

Wenn Sie Hebe addenda im Garten ziehen möchten, müssen Sie deshalb rechtzeitig im Herbst für einen guten Winterschutz sorgen.

Besser noch ist es, diese Strauchveronika-Sorte gleich im Kübel zu ziehen. Dann können Sie sie im Winter frostfrei im Haus überwintern.

Hebe addenda im Garten ziehen

Wenn Sie Hebe addenda im Garten pflegen möchten, pflanzen Sie die Stauden möglichst früh im Jahr aus. Dann haben die Pflanzen ausreichend Zeit, Wurzeln zu bilden, um den Winter besser zu überstehen.

Spätestens, wenn die Temperaturen draußen auf fünf oder weniger Grad sinken, mulchen Sie den Boden rund um die Strauchveronika. Bedecken Sie die Pflanzen mit Reisig oder noch besser Tannenzweigen.

Sobald es im Frühjahr wieder wärmer wird, räumen Sie den Winterschutz ab und gewöhnen die Hebe addenda langsam wieder an mehr Licht.

Strauchveronika im Kübel frostfrei überwintern

Haben Sie Hebe addenda in einen Kübel gepflanzt, holen Sie das Gefäß ins Haus, sobald es draußen zu kalt wird. Überwintern Sie die Pflanze an einem Standort, der folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • möglichst hell
  • kühl bei fünf bis zehn Grad
  • mäßig luftfeucht

Überprüfen Sie die Strauchveronika vor dem Überwintern auf Schädlinge.

Im Winter wird die Hebe addenda nur sehr mäßig gegossen, sodass der Topfballen gerade soeben feucht bleibt.

Langsam an wärmere Temperaturen gewöhnen

Im Frühjahr holen Sie die Zierstaude aus dem Winterquartier und gewöhnen sie langsam an wärmere Temperaturen. Stellen Sie das Pflanzgefäß stundenweise auf die Terrasse.

Tipps

Hebe addenda hat eine sehr lange Blütezeit. Wenn Sie sie gleich nach der ersten Blüte zurückschneiden, fördern Sie damit eine zweite Blüte.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.