Ist die Stockrose winterhart?

Die Stockrose gilt als bedingt winterhart, das heißt, sie verträgt etwas Frost für eine begrenzte Zeit. Bis etwa -8 °C oder -10 °C übersteht die Stockrose den Winter ohne besonderen Schutz, bei niedrigeren Temperaturen kann sie Probleme bekommen.

Stockmalve überwintern
Einige Stockrosen-Sorten überstehen leichten Frost, andere müssen vor dem Wintereinbruch ins Warme geholt werden
Früher Artikel Ist die Stockrose anfällig für Krankheiten?

Wie sollte die Stockrose überwintern?

Erkundigen Sie sich am besten schon beim Pflanzenkauf, ob Ihre Stockrose zu den winterfesten Sorten gehört. Wenn Sie Samen kaufen, dann steht diese Information auf der Packung. In einer rauen Gegend decken Sie die bedingt winterharten Arten mit einer Schicht aus Laub oder Reisig ab. So sind sie vor dem gröbsten Frost geschützt. Die Blätter der Stockrosen vergehen im Winter sowieso, darüber müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Lesen Sie auch

Ist Ihre Stockrose nicht winterhart, dann bringen Sie die Pflanze im Spätherbst in ein frostfreies Winterquartier. Ideal sind Temperaturen von etwa 8 °C bis 12 °C, da fühlen sich die Stockrosen am wohlsten.

Gießen Sie Ihre Stockrosen etwa alle zwei Wochen und sorgen Sie dafür, dass der Wurzelballen zwischendurch nicht komplett austrocknet. Auch Freilandpflanzen dürfen an frostfreien Tagen ab und zu gegossen werden. Auf die Gabe vonDünger können Sie im Winter verzichten. Decken Sie Ihre Stockrosen im April wieder auf, um Malvenrost zu verhindern.

Die besten Winter-Tipps für die Stockrose:

  • empfindliche Sorten frostfrei überwintern
  • ideale Temperatur im Winterquartier: ca. 8 – 12 °C
  • weniger empfindliche Sorten mit Laub oder Reisig abdecken
  • etwa alle zwei Wochen gießen
  • Wurzelballen nicht komplett austrocknen lassen
  • nicht düngen

Tipps

Auch winterharte Sorten der Stockrose brauchen in einer rauen Gegend während einer längeren Frostperiode einen Winterschutz.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.