Die Spornblume richtig schneiden

Da die Spornblume (Centranthus) jährlich neu aus ihrem Überwinterungsorgan im Boden austreibt, ist ein Rückschnitt der etwa hüfthohen Pflanze während der Saison in der Regel nicht notwendig. Allerdings gehört diese Pflanze zu den Stauden, bei denen durch einen gezielten Rückschnitt eine zweite Blüte stimuliert werden kann.

Spornblume Rückschnitt
Durch einen Rückschnitt lässt sich die Spornblume zu einer zweiten Blüte anregen
Früher Artikel Die Spornblume: Fakten rund um die Pflege Nächster Artikel Die Spornblume im Garten selbst vermehren

Spornblumen – pflegeleicht und anspruchslos

Die aufgrund der gespornten Blätter hierzulande als Spornblumen bekannten Vertreter der Gattung Centranthus sind meistens ziemlich problemlos winterhart. Außerdem lassen sich die Pflanzen mit den prächtigen roten (Centranthus ruber), weißen oder rosafarbenen Blütenständen unkompliziert durch Aussaat, Wurzelteilung oder der Anzucht von Basalstecklingen vermehren. Spornblumen müssen mit Blick auf die Pflanzengesundheit und den kompakten Wuchs nicht notwendigerweise geschnitten werden, allerdings werden verblühte Blütenstände in der Regel aus optischen Gründen abgeschnitten.

Mit dem richtigen Schnitt die Blütezeit verlängern

Die Vertreter der Gattung Centranthus zählen zu den Blühpflanzen, bei denen mit einem gezielten Rückschnitt am Ende der ersten Blütezeit eine zweite Blühphase bis in den Herbst hinein stimuliert werden kann. Entfernen Sie dazu die welken Blüten im Sommer und schneiden Sie auch die Triebe der Pflanze mit den Blättern ein Stück weit zurück. Lassen Sie aber eine ausreichend große Pflanzenbasis stehen, damit die Spornblume noch genügend Blattmasse und damit Wachstumsenergie für die Bildung neuer Blüten hat. Diese erscheinen dann in der Regel im August und blühen ausdauernd bis in den Herbst hinein.

Durch einen gezielten Schnitt die Selbstaussaat der Spornblume verhindern

In vielen Gärten verwildert die Spornblume aufgrund der Tatsache, dass sie sich unter geeigneten Bedingungen gut selbst aussäen kann. Zwar handelt es sich bei der Gattung Centranthus um keine Pflanzen, die als unerwünschter Gast im Garten nicht auch relativ leicht auszureißen und damit einzudämmen wären. Soll die Ausbreitung der Spornblume aber von Vornherein unterbunden werden, so können Sie wie folgt vorgehen:

  • Warten Sie das Verblühen der Spornblume ab
  • Schneiden Sie die welken Blüten zeitnah ab
  • bei bereits reifen Samen: Kontrolliertes Absammeln mit einem Beutel

Tipps

Es ist eine ästhetische Geschmacksfrage, ob die oberirdischen Teile der Spornblume nach dem welken im Herbst oder erst im Frühjahr entfernt werden sollen. Eine Abdeckung von bodennah abgeschnittenen Pflanzen mit einer Mulchschicht als Winterschutz ist zwar nicht notwendig, kann sich aber als Dünger und Feuchtigkeitsreservoir positiv auf das Pflanzenwachstum auswirken.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.