Speierling pflanzen

Sorbus domestica, auch Speierling, Spierling oder Spierapfel genannt, zählt zu den Wildobstbäumen und wird der Familie der Rosengewächse, Rosaceae, zugeordnet. Sein Bestand ist rückläufig, er stellt in Deutschland mittlerweile eine der seltensten Baumarten dar.

Pflanzzeit und Standortbedingungen

Wenn Sie einen Speierling in Ihrem Garten pflanzen möchten, sollten Sie dies idealerweise im Herbst tun. Die Winterfeuchte ermöglicht dem jungen Gewächs einen optimalen Bodenschluss und die Aktivität der Wurzeln setzt beim Speierling bereits im März ein.

Besonders empfehlenswert für eine Pflanzung in Gärten sind Sämlinge in Form von Containerpflanzen mit einem kleinen Ballen.
Ideale Bedingungen für den Speierling bietet ein warmer Boden mit hohem Kalkgehalt.
Staunässe sollten Sie bei den Jungpflanzen unbedingt vermeiden.

Die adäquate Pflanzung von Speierlingen

Für die Pflanzung eines Speierlings heben Sie ein Pflanzloch von der dreifachen Größe des Ballendurchmessers aus, setzen den Sämling hinein und verfüllen das Loch anschließend mit guter Komposterde. Nach dem Einsetzen der Jungpflanzen muss unbedingt eine großzügige Bewässerung erfolgen.

Als schnellwüchsige Pflanze benötigt der Speierling für seinen noch schwachen Trieb einen stützenden Pfahl, beispielsweise einen kräftigen Bambusstab. Der Stab verhindert ein Umknicken des Sämlings durch Witterungsbedingungen wie Wind und bietet Stabilität.

Schutz vor Fraßschädlingen

Um die empfindlichen Wurzeln und das Blattwerk des Speierlings vor Fraß durch Mäuse und andere Schadnager zu bewahren, eignet sich ein Verbiß-Schutz. Unterirdisch legen Sie in das ausgehobene Loch einen kleinen Drahtkorb mit einer Größe von 30 x 40 cm und einer Maschenweite von 11 mm. In den Korb kann dann der Sämling gesetzt werden. Als oberirdischen Verbiß-Schutz bringen Sie etwa 1 m hohe und etwa 30 cm weite Spiralen aus Kaninchendraht am Stützpfahl an.

Pflegetipps und Prophylaxe

Der Speierling ist in der Zeit des Anwachsens noch recht empfindlich, er sollte daher im Pflanzjahr und im Folgejahr regelmäßig gewässert werden. Entfernen Sie außerdem in unmittelbarer Nähe wachsende Sträucher, Kräuter und andere Pflanzen, da diese den Speierling in seinem Wachstum behindern können.

Sorbus domestica ist wie viele Vertreter des Rosengewächse anfällig für Schorfpilze, aber auch für Rindenkrebs.

Gegen Pilzerkrankungen kann ein in den ersten Wuchsjahren regelmäßig angewandtes Breitbandfungizid helfen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Rubrik Hinweise

    Hallo Nils ! Wie kann ich die Rubrik " Hinweise " löschen bzw. leeren ? Danke ! Andreas

  2. Rasenanlage mit Muttererde / ohne Umgraben

    Hallo liebe Gemeinde, in meinem Garten bestand ein Rasen mit unebenen Flächen, die teilweise nicht mehr bewachsen waren. Aufgrund einer kleinen Baustelle hatten wir viel Erde über - anstelle diese abzutransportieren, reinigten wir die Erde um die alte Rasenfläche hiermit komplett zu überdecken. (siehe bitte die Fotos) Leider hatte ich keine Zeit die alte Rasenfläche zuvor umzugraben. Die alte Rasenfläche ist allerdings bis auf die tiefste Stelle gemäht und ordentlich vertikutiert. Ziel ist eine durchweg bewachsene und relativ ebene Rasenfläche. Mein Plan ist folgender: Vorab- Bodenprobe in ca 10cm tiefe entnehmen und in ein Bodenlabor senden (Ziel- PH>5,5) Boden ab []

  3. Exotische Kletter- und Schlingpflanzen - 1. Thema: Thunbergia alata (Schwarzäugige Susanne)

    Wer die Thunbergia alata gerne in seinem Garten oder auf seinem Balkon im kommenden Sommer pflanzen möchte, kann den Januar 19 dazu nutzen, sich hierzu bereits Gedanken zu machen bzw. Pläne zu schmieden und sich nach dem gewünschten Samen umzusehen. Es gibt diese Kletterpflanze mittlerweile in interessanten, verschiedenen Farbtönen. Vor einigen Jahren habe ich den Samen während des Sommers von den eigenen Pflanzen für die nächste Saison gesammelt. Das geht nun leider nicht mehr, da die neuen Züchtungen alles Hybriden sind und demzufolge samenlos. Die Anschaffung eines Zimmer-Gewächshauses ist von Vorteil, Kokosquelltabletten, denn der Zeitpunkt, den Samen zu aktivieren ist []

  4. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze am Laub aus dem Topf, um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -2- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. ......Oft lässt sich Laub & Stengel nicht wegreissen, dann nehme ich mein Garten-Brotmesser (super zum Stauden teilen)… seht die Bilder :) -3- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter []

  5. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  6. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?