Sichtschutz sicher befestigen

Mit einem dekorativen Sichtschutz lässt sich selbst in einem kleinem Garten ein erholsames Idyll für ungestörte Mußestunden schaffen. Bei der Installation sollte aber nicht nur an Sonnenschein und blauen Frühlingshimmel, sondern auch an die entfesselten Kräfte herbstlicher Sturmböen gedacht werden.

sichtschutz-befestigen
Ein fest verankerter Sichtschutz ist gegen jeden Sturm gefeiht

Sichtschutzmatten aus Kunststoff befestigen

Sehr einfach und schnell zu installieren sind farbige Kunststoffmatten, die vielerorts auf Balkonen und Terrassen als Sichtschutz verwendet werden. Um möglichst dezent für bombensicheren Halt zu sorgen, gibt es farblich passende Befestigungsschlaufen, die in ihrer Funktionsweise an Kabelbinder erinnern. Diese können einfach durch Spalten in der Metallbrüstung eines Balkons oder um andere Bebauungselemente gewunden werden. Achten Sie auf eine möglichst straffe Befestigung, sonst kann das Flattern einer Sichtschutzmatte im Wind auf die Dauer zur lästigen Geräuschkulisse avancieren.

Lesen Sie auch

Sichtschutzwände aus Zaunelementen sicher stabilisieren

Aufgrund ihrer großen Angriffsfläche und des relativ geringen Gewichts sind aus Holz gefertigte Sichtschutzelemente bei Sturm in der Regel besonders gefährdet. Für die stabile Befestigung dieser Zaunelemente sollten ausreichend dicke Vierkanthölzer verwendet werden, für deren Halt Einschlaghülsen aus Metall tief in das Erdreich eingeschlagen werden. Schließen diese Holzwände direkt an eine Hausmauer an, können spezielle Metallwinkel als Beschläge für festen Halt sorgen. Besonders hohe Stabilität erreichen Sie bei hölzernen Zaunelementen, wenn diese seitlich noch durch schräg gestellte Sturmankerpfosten gesichert werden. Bedeutsame Faktoren für die Stabilität einer Sichtschutzwand aus Holz sind:

  • die Qualität oder der Verwitterungsgrad der Holzelemente
  • die Dicke der verwendeten Schrauben
  • die Einschlagtiefe der Ankerhülsen
  • die Positionierung in geschützten Bereichen oder besonders exponierten Windschneisen

Sonnensegel sind besonders gefährdet

Im Reihenhausgarten wird oftmals ein Sonnensegel als Sichtschutz gegen neugierige Blicke vom Nachbarbalkon verwendet. Dieses wird im Sommer häufig in Windeseile montiert und im Herbst dann oftmals leichtfertig vergessen. Dabei braucht es noch nicht einmal besonders starke Sturmböen, um mit Schnüren an Baumäste gebundene Sonnensegel auf eine weite Reise zu schicken. Gehen Sie besser auf Nummer sicher und verschrauben Sie Ihr als Sichtschutz genutztes Sonnensegel mit Metallbeschlägen an einer Hauswan oder an einem Holzpfosten. Mit Karabinern und Haken ausgestattete Befestigungssets erleichtern es auch die Sonnensegel am Ende der Gartensaison einfach abzunehmen und sicher zu verstauen.

Tipp

Bei der sicheren Befestigung von Sichtschutz geht es keineswegs nicht nur um den Materialwert, den es zu sichern gilt. Kommt es durch einen vom Wind mitgerissenen Sichtschutz zu Sach- oder Personenschäden, können Sie bei nachgewiesenen Pflichtverletzungen mitunter haftbar gemacht werden.

Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: ustun1979/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.