Vorgarten ohne Zaun gestalten – Tipps für eine dekorative Einfriedung

Ein wuchtiger Zaun wirkt abweisend und verleiht dem Vorgarten ein unfreundliches Gesicht. Wer sich nicht hinter einem Sichtschutz verbarrikadieren möchte, entscheidet sich für eine einladende Gestaltung. Empfehlenswerte Optionen für einen Vorgarten ohne Zaun stellt Ihnen dieser Ratgeber näher vor.

vorgarten-ohne-zaun
Niedrige Hecken können den Zaun ersetzen

Gestaltungstipps für ein freundliches Willkommen

Der Zugang zur Eingangstüre geleitet die Gäste nicht nur in Richtung Haus. Die Gestaltung stimmt die Besucher zugleich ein auf die Mentalität der Bewohner. Indem Sie bei der Vorgartengestaltung auf einen Zaun verzichten, ist der erste Schritt zu einer freundlichen, einladenden Wirkung bereits getan. Mit folgenden Komponenten erhöhen Sie den Sympathie-Effekt:

  • Leicht geschwungene Wegeführung mit einer ausreichenden Breite von mindestens 120 cm
  • Ein trittfester Belag aus Natursteinen, ohne Ritzen und Stolperfallen
  • Stauden, Blumen oder Kleingehölze entlang des Zugangs als florale Wegweiser
  • Keine Mülltonnen oder Fahrräder im Blickfeld, sondern gut versteckt hinter einer Hecke
  • Namensschild, Klingel und Briefkasten an gut erkennbarer Position

Lesen Sie auch

Mit stilvollen Accessoires akzentuieren Sie die ansprechende Gestaltung Ihres Vorgartens. Mit einer Sitzbank unter einem Rosenbogen statten Sie Ihren Vorgarten aus mit einem Ruhepol als demonstrativen Gegenentwurf zur Hektik des Alltags. Kleine Wasserspiele oder selbst gemachte Gartenfiguren zielen in eine ähnliche Richtung.

Blühende Einfriedung ersetzt nüchternen Zaun – Tipps für attraktive Alternativen

Befindet sich der Vorgarten an einer stark frequentierten Straße oder einem viel befahrenen Weg, kann eine niedrige Einfriedung sinnvoll sein. In enger Nachbarschaft von Doppel- oder Reihenhäusern streben Hausgärtner gerne eine dekorative Revierbegrenzung an. Dieser Gestaltungswunsch gelingt ansprechend und pflegeleicht zugleich mit folgenden Pflanzen:

  • Lavendelbüsche und Ziergräser im Wechsel für den mediterranen Vorgarten
  • Kniehohe Hecke aus immergrünen Sträuchern, wie Buchsbaum, Eibe oder Kugel-Lebensbaum
  • Filigrane Gräser als optische Grenze mit sympathischer Wirkung, wie die Pilzkopfsegge ‘The Beatles’ (Carex digitata)

Wo blühende Kleingehölze einen Vorgarten umrahmen, wird niemand einen Zaun vermissen. Auf der Südseite des Hauses erfüllen Beetrosen oder Bodendecker-Rosen diese Aufgabe mit Bravour. Auf der Nordseite grenzen Sie den Vorgarten perfekt ein mit den bezaubernden Schattenglöckchen (Pieris japonica).

Tipps

Der Verzicht auf einen Zaun, trägt maßgeblich dazu bei, einen kleinen Vorgarten optisch zu vergrößern. Indem Sie die Bepflanzung in mehreren Ebenen anlegen, erzeugen Sie überdies räumliche Tiefe im Erscheinungsbild. Eine Kulisse aus weiß blühenden Ballhortensien vor farbintensiven Stauden und blühenden Bodendeckern verstärkt den gestalterischen Effekt.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: rawmn/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.