Mit der Schwarzäugigen Susanne den Balkon begrünen

Die Schwarzäugige Susanne ist eine ausdauernd blühende Kletterpflanze, die Sie nicht nur im Garten, sondern auch im Topf auf dem Balkon ziehen können. Voraussetzung für eine reiche Blüte sind ein guter Standort und die richtige Pflege.

Schwarzäugige Susanne Terrasse
Die Schwarzäugige Susanne klettert gern am Balkongeländer empor

Das richtige Pflanzgefäß

Für Balkonkästen (106,25€ bei Amazon*) ist die Schwarzäugige Susanne nicht geeignet. Die Kästen sind zu klein und nicht tief genug. Besser sind Pflanzkübel oder große Töpfe, in denen sich die Pflanze gut ausbreiten kann.

Lesen Sie auch

Ausgewachsen kann die Kletterpflanze es auf zwei Meter Höhe bringen. Sie braucht eine Rankhilfe, damit sich die Triebe in die Höhe schlängeln können. Sie können die Schwarzäugige Susanne aber auch in einer Blumenampel (8,69€ bei Amazon*) ziehen. Die Triebe hängen dann lang herunter. Günstig ist es, wenn Sie die Ampel am Balkongeländer anbringen.

Staunässe verträgt die Schwarzäugige Susanne überhaupt nicht. Der Topf braucht ein großes Abzugsloch, das Sie mit einer Tonscherbe überdecken. Ist die Erde zu fest, mischen Sie etwas Sand darunter, um sie durchlässiger zu machen.

Einen passenden Standort finden

Mindestens drei Stunden Sonne pro Tag braucht die Schwarzäugige Susanne, damit sie zahlreiche schöne Blüten entwickelt. Ein Südbalkon ist ideal.

Allerdings darf der Standort nicht zugig sein. Bei zu viel Wind bleibt die Schwarzäugige Susanne eher klein und mickrig. Sie blüht dann auch weniger. Die besten Voraussetzungen sind:

  • Sonnig bis leicht halbschattig
  • Warm
  • Geschützt vor Zugluft

Schwarzäugige Susanne auf dem Balkon pflegen

Im Topf müssen Sie die Schwarzäugige Susanne bei Trockenheit häufiger gießen. Wenn die oberste Schicht der Erde trocken ist, braucht die Pflanze wieder Wasser.

Achten Sie darauf, dass das Wasser abfließen kann. Gießwasser, das sich im Untertopf sammelt, schütten Sie möglichst umgehend aus.

Auf dem Balkon sollten Sie die Schwarzäugige Susanne alle zwei Wochen mit neuen Nährstoffen versorgen. Verwenden Sie einen handelsüblichen Zierpflanzendünger oder organische Dünger wie Hornspäne (11,99€ bei Amazon*) und reifen Kompost.

Tipps & Tricks

Lässt die Schwarzäugige Susanne im Topf die Blätter hängen, steht sie vielleicht zu feucht, oder die Temperaturen sind zu niedrig. Suchen Sie einen anderen Standort und schützen Sie den Topf vor zu viel Regenwasser.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.