Schneeglöckchen und Maiglöckchen voneinander unterscheiden

Zu ihrer Blütezeit präsentieren sich beide, sowohl das Schneeglöckchen als auch das Maiglöckchen, von ihrer schönsten Seite. Doch wer sich noch nicht mit ihnen beschäftigt hat, dem könnte es schwer fallen, sie voneinander zu unterscheiden.

Unterschiede Schneeglöckchen Maiglöckchen

Unterschiede der Blätter und Blüten

Das Schneeglöckchen besitzt schmalere Blätter. Sie sind mittel- bis dunkelgrün, glattrandig und zugespitzt. Sie treiben im Frühjahr zwischen Januar und Februar aus dem Boden aus. Die Blätter des Maiglöckchens erscheinen erst im April. Sie sind breit-lanzettlich geformt, nach oben hin zugespitzt und erinnern an die Blätter von Bärlauch.

Lesen Sie auch

Wer die Blüten beider Gewächse miteinander vergleicht, wird viele Unterschiede erkennen. Das Schneeglöckchen hat nur eine Blüte. Diese ist tropfenförmig, außen weiß und innen grünlich gefärbt. Das Maiglöckchen hat 5 bis 13 Blüten, die in einer langgestielten Trauben beisammen stehen. Die glockenförmigen und reinweißen Blüten erscheinen zwischen Mai und Juni, wohingegen die Blüten des Schneeglöckchens zwischen Januar und März erscheinen.

Unterschiede der Früchte

Auch die Früchte von Schneeglöckchen und Maiglöckchen unterscheiden sich stark. Das Schneeglöckchen entwickelt nach seiner Blüte zwischen März und April eine Kapselfrucht. Diese ist unscheinbar, bräunlich gefärbt und birgt in ihrem Innerem viele Samen. Die Früchte vom Maiglöckchen sind leuchtend rot, kugelförmig und beerenartig. Sie reifen gewöhnlich im August aus.

Optisch nicht zu erkennende Unterschiede

 SchneeglöckchenMaiglöckchen
Botanischer NameGalanthus nivalisConvallaria majalis ?
PflanzenfamilieAmaryllisgewächseSpargelgewächse
BlütezeitJanuar bis FebruarMai bis Juni
HauptgiftstoffeAlkaloideGlycoside
Duftschwach duftendstark duftend
unterirdischKnöllchenRhizome

Gemeinsamkeiten beider Gewächse

Folgende Gemeinsamkeiten weisen Schneeglöckchen und Maiglöckchen auf:

  • mehrjährige Frühlingsknollengewächse
  • duftend
  • giftig für Mensch und Tier (Maiglöckchen giftiger)
  • wachsen am liebsten im Halbschatten bis Schatten
  • stammen aus Europa
  • besitzen weiße Blüten
  • haben zwei bis drei Blätter pro Pflanze
  • Wuchshöhe zwischen 15 und 30 cm

Tipps & Tricks

In der freien Natur kann man das Schneeglöckchen nicht mit dem Maiglöckchen verwechseln. Beide erscheinen zu unterschiedlichen Zeiten. Wenn das Maiglöckchen austreibt, hat sich das Schneeglöckchen schon zurückgezogen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.