Maiglöckchen

Maiglöckchen schneiden: Wann und wie es notwendig ist

Artikel zitieren

Maiglöckchen benötigen keinen regelmäßigen Rückschnitt, die Entfernung der Blütenstände nach der Blüte ist jedoch empfehlenswert. So vermeiden Sie die Bildung giftiger Beeren und schützen insbesondere Kinder vor Verwechslungen.

Maiglöckchen Rückschnitt
Maiglöckchen sind schöne Schnittblumen

Schneiden der Blütenstände

Ein genereller Rückschnitt der Maiglöckchen ist nicht notwendig. Die Pflanze kann sich eigenständig gut entfalten. Dennoch empfiehlt es sich, die Blütenstände nach der Blüte zu entfernen, um die Bildung giftiger Beeren zu verhindern.

Lesen Sie auch

Grund für das Schneiden

Nach der Blütezeit bilden sich aus den Blüten kleine grüne Beeren, die sich im Herbst rot färben und giftig sind. Aus Sicherheitsgründen sollten verwelkte Blütenstände entfernt werden, insbesondere um das Risiko für Kinder zu minimieren, die diese Beeren mit essbaren Früchten verwechseln könnten.

Zeitpunkt und Vorgehensweise

Das Abschneiden der Blütenstände sollte direkt nach dem Verblühen erfolgen. Verwenden Sie dazu eine scharfe Gartenschere oder ein Messer und schneiden Sie den Blütenstiel direkt am Ansatz ab, möglichst nahe am Boden. Achten Sie darauf, die Blätter nicht zu beschädigen.

Schneiden des Laubs

Die Blätter der Maiglöckchen bleiben den ganzen Sommer über grün und versorgen die Pflanze weiterhin mit Energie. Diese wird zur Bildung von unterirdischen Rhizomen genutzt, die für das Wiederaustreiben im nächsten Frühjahr wichtig sind.

Zeitpunkt

Das Laub sollte erst im späten Herbst abgeschnitten werden, wenn es vollständig vergilbt und eingetrocknet ist. Zu diesem Zeitpunkt hat die Pflanze alle Nährstoffe aus den Blättern in die Rhizome zurückgezogen und ist auf den Winter vorbereitet.

Vorgehensweise

Das Vergilbte Laub wird mit einer scharfen Gartenschere oder einem Messer direkt am Boden abgeschnitten. Achten Sie darauf, keine neuen Triebe zu beschädigen, die möglicherweise bereits aus dem Boden sprießen.

Nutzen des Laubs im Winter

Das alte Laub kann im Winter an den Pflanzen belassen werden, da es als natürlicher Winterschutz dient und die Rhizome vor Frost schützt. Zudem bietet es Insekten einen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit.

Bilder: lesichkadesign / iStockphoto