Worauf es in der Pflege der Scheinbeere ankommt

Scheinbeeren gelten als beliebte Ziersträucher sowohl für Gärten als auch für Kübel auf Balkonen und Terrassen. Mit ihren dekorativen, aber leicht giftigen Beeren machen sie vor allem zur Winterzeit optisch viel her. Welche Pflege brauchen sie?

Scheinbeere gießen
Die Scheinbeere braucht viel Wasser

Was ist beim Gießen beachtenswert?

Gießen ist in der Pflege der Scheinbeeren essentiell. Diese Pflanzen vertragen keine Trockenheit. Hätten sie die Wahl würden sie kurzzeitige Nässe einer kurzzeitigen Trockenheit vorziehen. Daher sollten Sie Ihre Scheinbeere bei sommerlicher Hitze, in Trockenzeiten und auch sonst, wenn der Regen ausbleibt, regelmäßig gießen! Zum Gießen sollte Regenwasser verwendet werden.

Lesen Sie auch

Braucht die Scheinbeere regelmäßige Düngergaben?

Von Ende März bis Anfang August kann die Scheinbeere gedüngt werden:

  • ab Mitte August nicht mehr düngen (ansonsten können Triebe nicht mehr verholzen)
  • im Abstand von 3 bis 4 Wochen düngen
  • gut geeignet ist Rhododendrondünger
  • ausschließlich kalkfreien Dünger verwenden
  • alternativ zum Düngen gern mulchen z. B. mit Rindenmulch

Muss man die Scheinbeere überwintern?

Scheinbeeren sind äußerst winterhart. Das haben sie ihrem Ursprung in Nordamerika und Kanada zu verdanken. Lediglich vor Wintersonne und Kahlfrost sollten Sie diese Gewächse beispielsweise mit Reisig schützen.

Wie wird ein Rückschnitt vertragen und wie geht man dabei vor?

Radikal sollten Scheinbeeren nicht geschnitten werden. Eher ist ein leichter Schnitt zu empfehlen. Zwischen Mitte März und Mitte April ist ein guter Zeitraum zum Schneiden gekommen. Schneiden Sie die Triebe dezent! Damit werden die Knospenbildung angeregt (Nachblüte erzielt) und das Wachstum beschleunigt. Abgestorbene, kranke und alte Triebe können immer an frostfreien Tagen entfernt werden.

Wie unterscheidet sich die Pflege auf dem Balkon?

Die Pflege von Scheinbeeren im Kübel beispielsweise auf dem Balkon ist aufwändiger:

  • Wurzelballen leicht feucht halten
  • im Winter vor dem Austrocknen bewahren
  • zum Gießen entkalktes Wasser verwenden
  • ab April düngen
  • nach dem Umtopfen 1 Jahr warten, bis erstmals wieder gedüngt wird
  • zum Düngen Flüssigdünger verwenden
  • einmal im Monat Dünger dem Gießwasser beimengen
  • bis -20 °C winterfest (kann draußen bleiben)

Tipps

Schützen Sie Ihre Scheinbeere im Sommer vor dem Austrocknen, indem Sie sie mit Rindenmulch abdecken!


Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.