Salat trocknen

Bevor man das leckere Dressing an den Salat gibt, müssen die Blätter sorgfältig gewaschen und anschließend getrocknet werden. Verzichtet man darauf, verwässert die Salatsoße. Zudem haftet diese nicht an den feuchten Blättern, sondern sammelt sich unten in der Schüssel. Die Folge: Der Salat schmeckt lasch und verliert bereits nach wenigen Minuten an Knackigkeit.

salat-trocknen
Salat sollte nach dem Waschen gut abtropfen

Salat mit einer Schleuder trocknen

Dies ist die einfachste Methode, um anhaftende Feuchtigkeit nahezu vollständig zu entfernen. Wie bei einer Wäscheschleuder werden durch die Zentrifugalkraft Wasser und Salat zuverlässig und schonend voneinander getrennt:

  1. Legen Sie die Blätter in den perforierten, inneren Behälter.
  2. Drehen Sie einige Male an der Kurbel.
  3. Hierdurch perlt da Wasser ab und sammelt sich im unteren Bereich der Salatschleuder.

Lesen Sie auch

Salat ohne Salatschleuder trocknen

Die Blätter bekommen Sie aber auch ohne speziellen Küchenhelfer trocken:

  1. Legen Sie die Blätter auf ein sauberes Geschirrtuch.
  2. Fassen Sie die Enden zusammen.
  3. Schleudern Sie den Salat kräftig im Kreis.

In Innenräumen empfiehlt sich diese Methode allerdings nicht, da das abperlende Wasser Schränke und Wände benetzen würde.

Alternativ geht es aber auch weniger sportlich:

  1. Geben Sie den Salat in ein groblochiges Sieb und lassen Sie ihn leicht abtropfen.
  2. Legen Sie anschließend ein Geschirrtuch über den Durchschlag, halten Sie ihn fest und drehen Sie ihn um.
  3. Schütteln Sie nun alles kräftig über dem Spülbecken.
  4. Das Wasser sammelt sich im Handtuch und tropft ins Waschbecken, während die Salatblätter trocken auf dem Tuch liegen.

Tipps

Möchten Sie den Salat nicht sofort weiter verarbeiten, können Sie die getrockneten Blätter auf ein Stück Küchenkrepp in einen luftdicht verschlossenen Behälter geben. Stellen Sie alles in das Gemüsefach des Kühlschranks, bleibt der gewaschene Salat zwei bis drei Tage knackig frisch.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Matthew Ashmore/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.