Für Heimwerker: Ein Rosenspalier selber bauen

Rosenspaliere in verschiedenen Formen, Farben und Größen gibt es in jedem Baumarkt. Dennoch ist nicht immer dasjenige in der benötigten Größe vorrätig bzw. so mancher Heimwerker legt Wert darauf, ein solches Rankgitter selbst zu bauen. Das ist auch für Leute mit den beiden sprichwörtlichen linken Händen machbar, denn Rosenspaliere lassen sich ganz einfach montieren.

Rosenspalier Eigenbau
Ein Rosenspalier kann jeder halbwegs begabte Heimwerker selbst bauen

Rahmen aus Holz bauen

Bevor Sie sich ans Bauen machen, sollten Sie erst einmal überlegen, wie groß das Spalier eigentlich werden soll. Kleine Rosenspaliere werden nämlich erst zusammengeschraubt und dann befestigt, bei größeren muss zunächst der Rahmen aufgestellt und dann das Gitter angebracht werden. Für größere Spaliere verwenden Sie zwei Stütz- und einen Querbalken, wobei die beiden Stützbalken fest in der Erde verankert werden müssen – ansonsten kann die ganze Konstruktion schnell umfallen, etwa weil die Belastung durch eine sehr umfangreich gewordene Kletterrose zu groß geworden ist. Diese Spaliere sind in der Regel stabil genug, um frei aufgestellt werden zu können. Bei kleineren Spalieren genügt oft ein Rahmen aus stabilen Holzlatten, die in der gewünschten Form (es muss nicht immer rechteckig sein!) zusammengeschraubt und direkt an der Wand befestigt werden. Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen Spalier und Wand mindestens 10, besser 20 Zentimeter betragen muss.

Passendes Rankgitter fertigen: aus Holz, Drahtseilen oder Baustahlmatten

Sobald der Rahmen fertig ist, können Sie sich an das Rankgitter machen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ein ganz unkompliziert herzustellendes Spalier besteht etwa aus einem hölzernen Rahmen und einer in der passenden Form und Größe zurechtgeflexten Baustahlmatte – diese können Sie sich auch gleich im Baumarkt zurechtschneiden lassen und müssen sie zu Hause nur noch am Rahmen befestigen. Eine andere Variante besteht darin, einfach verschiedene Drahtseile zu kaufen und diese als Rankgitter in den Rahmen zu spannen. Beide Bauteile – sowohl die Baustahlmatte als auch die Drahtseile – rosten jedoch schnell und sollten deshalb vorbeugend behandelt werden. Rankgitter aus Holz können dagegen aus Latten gefertigt werden, die entweder im Gittermuster oder einfach als Querlatten auf dem Rahmen angebracht werden. Auch das Holz sollte mit Holzschutzmitteln gegen Fäulnis behandelt werden.

Tipps

Nicht nur das Spalier ist möglichst stabil zu bauen – Rosen in vollem Laub und voller Blüte können ein sehr hohes Gewicht erreichen – die Pfosten müssen auch fest im Boden verankert werden, beispielsweise durch so genannte Balkenschuhe und durch Einbetonieren.

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.