Rose Nostalgie – mit dieser Pflege blüht sie richtig auf!

Sie sind ballrund, cremeweiß in der Mitte und kirschrot am Rand gefärbt - die Blüten der Edelrose Nostalgie. Doch damit sie jedes Jahr erscheinen und dabei noch gesund aussehen, sollte dieser Rose eine gewisse Portion Pflege entgegenkommen.

Edelrose Nostalgie gießen
Die Edelrose Nostalgie ist pflegeleichter als man denkt

Was ist beim Gießen dieser Edelrose zu beachten?

Im Vergleich zu anderen Edelrosen verträgt dieses Exemplar Hitze ausgesprochen gut. Dennoch ist es kein Fehler, wenn Sie sie in Hitze- und Trockenzeiten gießen. Gießen Sie immer direkt auf den Wurzelbereich! Die Blätter sollten nicht mit Wasser benetzt werden, da sie ansonsten anfälliger für Pilzkrankheiten werden.

Lesen Sie auch

Wann und womit düngt man die Rose Nostalgie?

Die Rose Nostalgie braucht keinen speziellen Dünger. Sie begnügt sich wie andere Rosen auch mit einem organischen Dünger wie Kompost, Hornspäne (6,39€ bei Amazon*) oder Knochenmehl. Auch eine selbst bereitete Jauche kann ihr alle paar Wochen gegeben werden.

Düngen Sie diese Rose erstmals ab dem 2. Standjahr. Im Frühjahr kurz vor dem Austrieb ist der ideale Zeitpunkt dafür gekommen. Eine zweite Düngung kann, muss aber nicht, im Mai erfolgen. Nach der Blüte sollte diese Rose nicht mehr gedüngt werden. Das ist wenig sinnvoll.

Braucht diese Rose einen Frostschutz?

Hier einige Hinweise zur Winterhärte und dem Überwintern:

  • ausreichend frosthart
  • frisch gepflanzte Exemplare vorsichtshalber schützen
  • auch ältere Freilandpflanzen und jene in rauen Lagen schützen
  • Rose mit Erde wie z. B. Kompost circa 10 cm hoch anhäufeln
  • Kübelpflanzen an die geschützte Hauswand stellen (nicht im Warmen überwintern!)
  • Frostschutz ab März entfernen

Wann und wie sollte man die Rose Nostalgie schneiden?

Es ist ratsam, im Sommer und Herbst die welken Blüten zu entfernen. Der eigentliche Rückschnitt erfolgt erst im Frühjahr. Edelrosen wie dieses Exemplar werden bis kurz über den Boden heruntergeschnitten.

Wer seine Rose Nostalgie zum Hochstamm erziehen will, sollte das beim Schneiden berücksichtigen. Auch bereits gekaufte Hochstämmchen brauchen manchmal einen Schnitt, um den Wuchs zu bewahren. Manchmal bilden sie von unten her Wildtriebe aus.

Tipps

Sie können diese Edelrose bereits zur Blütezeit schneiden und zwar dann, wenn Sie die Blüten als Schnittblumen für die Vase verwenden wollen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.