Höhe des Rittersporns ist abhängig von der Sorte

Rittersporne sind eine Pflanzengruppe aus der Familie der Hahnenfußgewächse, die wegen ihrer hübschen, in sehr unterschiedlichen Blau- oder Violetttönen blühenden Blüten schon seit vielen Jahrhunderten in heimischen Gärten anzutreffen sind. Weltweit sind etwa 5000 verschiedene Sorten bekannt, deren Wuchshöhen sich stark voneinander unterscheiden.

Delphinium Höhe
Rittersporn kann bis zu zwei Meter hoch werden

Rittersporn meist zwischen 120 und 150 Zentimeter hoch

Die wilden Verwandten des kultivierten Rittersporns – die Feld- und Acker-Rittersporne – waren bis vor wenigen Jahrzehnten noch sehr häufig anzutreffen, wurden jedoch durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung (und, damit verbunden, den Gebrauch von Pestiziden) stark zurückgedrängt. Diese ursprünglichen Formen des Gartenrittersporns werden nur etwa 70 bis 100 Zentimeter hoch, wohingegen die meisten Zuchtformen stattliche 120 bis 150 Zentimeter erreichen und auch oft fast ebenso breit werden.

Lesen Sie auch

Zwergsorten des Rittersporns

Eine Ausnahme ist der beliebte, kräftig blau blühende Rittersporn “Blauer Zwerg” der Art Delphinium grandiflorum. Dieser wird nur etwa 30 Zentimeter hoch, bildet dabei aber sehr dichte Horste und beeindruckt zudem durch seine besonders großen Blüten. Diese Art eignet sich perfekt für Stein- und Terrassengärten und sollte bevorzugt in Gruppen gepflanzt werden. Leider ist diese Staude, im Gegensatz zu den meist mehrjährigen hohen Ritterspornen, recht kurzlebig, samt sich aber dafür zuverlässig selbst aus.

Delphinium elatum, die höchste Sorte

Rittersporne der Art Delphinium elatum (deutsch: “Hoher Rittersporn”) erreichen eine Höhe von bis zu zwei Metern und mehr. Die dazugehörigen Sorten sind mehrjährig und können oft bis zu fünf Jahre alt werden. Der Hohe Rittersporn ist in seinen Wildformen vor allem in den Alpen und anderen Mittel- und Hochgebirgen auf Höhen von bis zu 2000 Metern zu finden. Seine Zuchtformen gedeihen jedoch auch – entsprechende Bedingungen wie kalk- und silikathaltiger Boden – im Flachland.

Bezaubernde Elatum-Sorten

NameBlütenfarbeBlütezeitWuchshöhe
AugenweidehellblauJuni bis Juli140 – 160 cm
Arielhellblau, weißes AugeJuni bis Juli130 cm
Berghimmelhimmelblau, weißes AugeJuni bis Juli170 cm
Dämmerungdunkelblau, dunkles AugeJuni bis Juli160 cm
Dreaming Spires F 2blau, weiß oder rotJuni bis Juli150 cm
Finsteraarhornenzianblau, schwarzes AugeJuni bis Juli170 cm
Frühscheinhelllila, schwarzes AugeJuni bis Juli170 cm
Gletscherwasserhellblau, weißes AugeJuni bis Juli170 cm
Jubelrufmittelblau, weißes Auge (halbgefüllt)Juni bis Juli180 cm
Perlmutterbaumhellblau mit zartrosa, braunes AugeJuni bis Juli180 cm

Tipps & Tricks

Zwar gelten alle Rittersporne als giftig, doch insbesondere die Elatum-Sorten enthalten sehr große Anteile an toxischen Alkaloiden und sind daher stark giftig.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.