Ranunkel: Welche Rolle spielt die Temperatur?

Nicht nur beim Keimen der Samen spielt die Umgebungstemperatur eine entscheidende Rolle. Auch während der Blüte und im Winter sollte die Temperatur nicht außer Acht gelassen werden. Warum? Das lesen Sie nachfolgend!

Ranunkel wie viel Grad
Ranunkeln mögen es weder zu warm noch zu kalt

Zur Blütezeit für kühle Temperaturen sorgen

Insofern es Ihnen möglich ist, sollten Sie die Ranunkeln zur Blütezeit an einen kühleren Platz stellen (bei Topfkultur oder Schnittblumen in der Vase). Das verlängert die Blütezeit. Freilandpflanzen sollten in den Schatten gesetzt werden, damit ihre Blüten länger halten.

Zu niedrige Temperaturen bedeuten das Ende

  • Ranunkeln sind schlecht frostverträglich
  • Topfpflanzen auf keinen Fall draußen lassen
  • der Großteil ist winterhart bis -3 °C
  • manche Sorten vertragen Temperaturen bis -10 °C
  • lieber im Winter schützen bzw. Knollen einquartieren

Tipps

Hohe Temperaturen gepaart mit Trockenheit mögen Ranunkeln überhaupt nicht. Verschonen Sie diese Gewächse daher und pflanzen und pflegen Sie sie gleich richtig!

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.