Ranunkel Vase
Die Ranunkel ist eine beliebte Schnittblume, die schon früh im Jahr erhältlich ist

Ranunkel: Alles zur beliebten Schnittblume!

Wer sie bereits im Garten stehen hat oder im Topf kultiviert, wird es vermutlich schon ausprobiert haben: Die Blütenstängel der Ranunkel abschneiden und in eine Vase stellen. Diese aus Asien stammenden Blumen bringen Farbe in den Wohn- und Arbeitsbereich - sie gelten als Frühlingsboten.

Wie hätten Sie’s denn gern?

Rot, violett, rosa, gelb, orange oder doch lieber zweifarbig? Prall gefüllt, locker gefüllt oder ungefüllt? Großblumig oder eher klein und zart? Bei den Ranunkeln ist vieles möglich! Von diesen Gewächsen gibt es inzwischen so viele gezüchtete Sorten, dass eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Frühzeitig im Jahr erhältlich

Schnittranunkeln (größtenteils aus Holland) sind schon im Januar in Blumengeschäften erhältlich. Die Saison geht bis etwa Mai. Ab Mai blühen die Ranunkeln hierzulande im Freiland. Die Blütenblätter der Schnittblumen öffnen sich nach und nach, bis schließlich ein tiefer Einblick in das Blüteninnere möglich ist.

Die Sprache der Blume: Charme, Einzigartigkeit, Frohsinn

Die Blütenform von Ranunkeln macht sich prima in Vasen, aber auch in Gestecken. Die Blumen sind ein ideales Geschenk für herausragende Menschen, die Ihnen sehr am Herzen liegen. In der Sprache der Blumen stehen Ranunkeln für Charme, Frohsinn und Einzigartigkeit.

Diese Blumen passen zur Ranunkel!

Ranunculus asiaticus wirkt sowohl im Solo fantastisch als auch kombiniert mit anderen Schnittblumen. Als Solist ist diese Blume herrlich in einer knallroten Farbe beispielsweise für den Liebsten/die Liebste. Kunterbunte Frühlingsboten lassen sich kreieren mit:

  • Tulpen
  • Iris
  • Nelken
  • Narzissen
  • Chrysanthemen

Die Schnittblumen in der Vase

Das sollten Sie bei der Pflege der Schnittblumen beherzigen:

  • etwa alle 2 Tage ein Stück vom Stiel abschneiden
  • regelmäßig das Vasenwasser erneuern
  • lauwarmes Leitungswasser mit Nahrung z. B. Zitronensaft verwenden
  • Wasserstand nicht zu hoch ansetzen
  • Wasser regelmäßig kontrollieren

Stellen Sie die Schnittblumen an einen kühlen Ort stellen wie beispielsweise in die Küche, das Schlafzimmer oder den Hausflur. Niemals sollten die Blumen im Durchzug oder gar über der Heizung stehen. Bei guter Pflege halten sie sich 10 bis 14 Tage.

Tipps

Achten Sie beim Kauf dieser Schnittblumen darauf, dass die inneren Blütenblätter noch geschlossen sind!

Beiträge aus dem Forum

  1. Tompinambur

    Liebe Forianer , habe eben Namen dieser Pflanze gegoogelt . Das wäre dann eine Sonnenblume , deren Wurzel man essen kann . Obendrein wird Schnaps aus ihr gemacht . Kann da jemand seine Erfahrung schreiben ?

  2. Yucca Guatemalensis Pflege

    Hi, Ich bin neu hier und habe vor kurzem eine Yucca Guatemalensis bekommen. Sie ist (ohne die Wurzeln) ca.80 cm hoch. Im Moment ist sie in normaler Gartenerde in einem Plastiktopf mit Löchern unten drin (so hab ich sie gekauft).Damit überschüssiges Wasser ablaufen kann hat sie noch einen normalen Übertopf (aber auch weil es schöner aussieht) Meine Frage ist jetzt, ob sie in der normalen Erde bleiben kann, oder ob sie eine spezielle Erde benötigt... Außerdem frage ich mich ob die Töpfe so gut sind (also ob das gut ist mit dem braunen Plastiktopf und dem Übertopf) und ob sie []

  3. Warum Rückzug ?

    Lieber Stachelbär , warum erfolgte gestern der Befehl , seine Beiträge in einem Thema zu löschen ? Scheinbar war ich auch der Einzige , der das gemacht hat . Jedenfalls habe ich gärtnerische Disziplin gewahrt . Schönen Tag an alle! Andreas

  4. Bienen

    Ich bitte um Aufmerksamkeit für das Bürgerbegehren " Rettet unsere Bienen " in Nürnberg . Da das nicht mein Hauptwohnsitz ist , kann ich mich leider nicht beteiligen .

  5. Orchideen, Vanda

    Diese Vanda ist mir die Liebste, denn seit 14 Monaten kann ich mich an ihrem Anblick erfreuen :)

  6. Birnbaum erhalten?

    Hallo liebe Foren-Mitglieder, wir haben vor etwa 2 Jahren ein Halbstämmchen eines Birnbaum gekauft und in unseren Garten gepflanzt. Irgendwie hat es ihm dort nicht gefallen und der Baum ist fast komplett ausgetrocknet, trotz guter Pflege. Er hat leider nie ausgetrieben. So ganz wollten wir den Baum dann doch nicht aufgeben, also haben wir das tote Holz abgeschnitten und den Baum an einen anderen Ort gepflanzt (eigentlich dort wo die ganzen Erd- und Kiesreste angehäuft wurden) weil wir einfach sehen wollten, was draus wird. Tatsächlich hat der Baum dann letzten Sommer Blätter getragen. Aber dass aus dem Stümmel jemals ein []