Ranunkel – Farben über Farben!

Ranunkeln sind beliebte Schnittblumen, werden aber auch gern in Gärten gepflanzt oder in Töpfen auf Balkonen kultiviert. Sie überzeugen mit ihren Blüten, die entfernt an Pfingstrosen oder Rosen erinnern.

Ranunkeln Blütenfarbe
Das Farbspektrum von Ranunkeln reicht von zart weiß bis tiefrot

Ein breites Farbspektrum

Dank dem Fingerspitzengefühl von zahlreichen Züchtern gibt es inzwischen jede Menge Ranunkeln auf dem Markt und zwar in den verschiedensten Farben. Das ist alles dabei:

  • weiß
  • rosa
  • rot
  • violett
  • orange
  • gelb

Alle möglichen Zwischentöne sind vorhanden. So gibt es im Handel cremefarben, goldgelb, hellrosa, hellgelb und weitere Farbtöne. Auch mehrfarbige Blüten sind keine Seltenheit. So sind unter anderen Sorten auf dem Markt, die weiße Blüten, die am Rand rosa getönt sind, hervorbringen oder Sorten, die orange gefärbt sind und in der Mitte gelbgrün aufleuchten.

Wie wäre es mit lippenstiftroten Ranunkeln für Ihren Liebsten/Ihre Liebste? Gelbe und orange Ranunkeln für einen traurig gestimmten Bekannten? Weiße Ranunkeln für eine Hochzeit? Violette Ranunkeln für die geliebte Mutter? Mehrfarbige Ranunkeln für verspielte Frauenherzen? Auch wenn Sie sich für eine Straußmischung aus mehreren Farben entscheiden, wirkt es nicht kitschig, sondern eher erheiternd.

Triste Wohnräume zum Strahlen bringen

Ob unifarben oder zweifarbig – mit Ranunkeln bringen Sie Farbe in triste Wohn- und Büroräume. Kahle, weiße Wände leben so richtig auf, wenn auf einem Tisch davor ein Strauß mit Ranunkeln steht. Die Blumen strahlen als Schnittblumen in einer Vase und erzeugen eine fröhliche, unbeschwerte, muntere und harmonische Atmosphäre.

Wann setzt die Blütezeit ein?

Die Blütezeit von Ranunkeln beginnt in der Regel im Mai. Bis in den Juli hinein kann sich die Blüte hinziehen. Voraussetzung dafür ist, dass die welken Blüten regelmäßig und rasch abgeschnitten werden, so dass die Pflanze neue Knospen produziert.

Farbintensität – abhängig von vielerlei Faktoren

Sie wünschen sich die strahlendsten Farben an Ihren Ranunkeln? Dann sollten Sie folgende Faktoren im Hinterkopf bewahren:

  • farbintensive Sorten kaufen
  • ideale Wachstumsbedingungen
  • ausreichender Nährstoffgehalt im Boden
  • Standort im Halbschatten
  • nicht der Mittagssonne ausgesetzt
  • in der Vase: kühle Temperaturen der Umgebung
  • in der Vase: Wasser alle 2 bis 3 Tage wechseln

Tipps

Achtung: Es gibt keine Sortenbezeichnungen bei Ranunkeln. Sie werden nur nach Farben benannt.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.