Die Blütezeit beim Polsterphlox

Im Gegensatz zu so manch anderem Bodendecker bildet der Polsterphlox eine fast unglaubliche Anzahl an Einzelblüten an der Oberfläche seiner niedrigen Pflanzenpolster. Damit sich ein möglichst üppiger Blütenbesatz bilden kann, sollte für den Polsterphlox ein möglichst sonniger und eher trockener Standort ausgewählt werden.

Wann blüht Polsterphlox?
Mit etwas Geschick kann die Blütezeit des Polsterphlox verlängert werden

Ein farbenfroher Frühjahrsbote

Der Polsterphlox blüht an den meisten Standorten relativ ausdauernd zwischen Mai und Juni. Allerdings ist das Frühjahr auch der beste Zeitpunkt für die Pflanzung neuer Exemplare dieser Pflanze im Garten. Bei diesen Jungpflanzen kann es aufgrund der Irritation durch das Umpflanzen naturgemäß dazu kommen, dass die Blüte erst im zweiten Standjahr in der gewohnten Blütenfülle ausfällt. Beim Polsterphlox ist auch eine Kombination verschiedenfarbig blühender Zuchtsorten reizvoll, immerhin gibt es zahlreiche Sorten mit den folgenden Blütenfarben:

  • weiß
  • rot
  • weiß-rosa gestreift
  • rosa
  • scharlachrot
  • weiß mit blauem Auge

Noch mehr Blütenreichtum durch einen gezielten Schnitt

Unter bestimmten Umständen ist beim Polsterphlox auch eine Nachblüte nach der eigentlichen Blütezeit möglich. Dafür sollte ein Rückschnitt um etwa ein Drittel der Pflanzenhöhe direkt nach der Blütezeit im Frühjahr erfolgen.

Tipps

Wenn Sie auch später im Jahr nicht auf die zierlichen Phlox-Blüten verzichten wollen, dann können Sie neben dem Polsterphlox auch höher wachsende Phlox-Sorten wie den Wiesen-Phlox oder den hohen Sommer-Phlox kultivieren.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.