Philodendron pflanzen und pflegen

Der pflegeleichte Philodendron, auch Baumfreund genannt, zählt zu den Zimmerpflanzen, die derzeit eine Renaissance erleben. Sie können bei der Auswahl der Sorte zwischen aufrecht wachsenden sowie kletternden beziehungsweise hängenden Varianten wählen. Dadurch findet sich für die Blattschmuckpflanze in nahezu jedem Raum ein passender Platz.

philodendron-pflanzen-und-pflegen-newsletter
Der Philodendron freut sich bei trockener Heizungsluft über Feuchtigkeit auf den Blättern

Standortansprüche

Philodendren bevorzugen

  • geschützte,
  • helle
  • absonnige Standorte.

Lesen Sie auch

Ideal ist deshalb ein Platz an einem nach Osten oder Westen ausgerichteten Fenster. Da Philodendron an etwas dunkleren Orten gut gedeiht, können Sie die Pflanze auch ein wenig vom Fenster abrücken.

Umtopfen und Substrat

Je nach Art und Wachstum muss der Baumfreund alle ein bis zwei Jahre umgetopft werden. Hierfür eignet sich handelsübliche Blumenerde für Grünpflanzen am besten.

Das neue Pflanzgefäß sollten Sie etwa zwei Nummern größer wählen als das alte. Um Staunässe zu vermeiden, legen Sie Tonscherben über die Wasserabzugslöcher und füllen eine Schicht Blähton (19,00€ bei Amazon*) ein.

Wasserbedarf und Düngen

Philodendron benötigt eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit, Staunässe muss jedoch unbedingt vermieden werden. Gießen Sie deshalb immer dann, wenn sich die oberen fünf Zentimeter des Substrats trocken anfühlen. Flüssigkeit, die sich im Untersetzer sammelt, sollten Sie nach 15 Minuten wegkippen.

Gedüngt wird mit einem speziellen Düngemittel für Grünpflanzen. Während der Wachstumsperiode von März bis Oktober geben Sie das Mittel wöchentlich in das Gießwasser. In der Ruhephase im Winter pausieren Sie mit der Düngung oder düngen allenfalls einmal monatlich mit der Hälfte der auf der Verpackung angegebenen Menge.

Rückschnitt

Werden die Triebe des Philodendron zu lang, können Sie diese auf die gewünschte Länge zurückschneiden. Die Luftwurzeln jedoch dürfen keinesfalls beschnitten werden!

Schädlinge und Krankheiten

Ist die Raumluft recht trocken, kann der Baumfreund von Spinnmilben, Wollläusen oder Schildläusen befallen werden. Besprühen Sie die Grünpflanze vorbeugend regelmäßig mit weichem Wasser. Hilfreich ist es auch, die Luftfeuchtigkeit durch Verdunstungsschalen oder einen Zimmerbrunnen zu erhöhen.

Tipps

Besonders im Trend liegt derzeit der Philodendron „Birkin“. Er besticht durch das von hellen Streifen durchzogene Laub und wirkt dadurch dekorativ filigran. Abhängig von der Helligkeit des Standorts können die Blätter sogar ganz weiß oder rosa werden.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Arkadiusz Kolos/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.