Pfirsich düngen

Pfirsiche im ersten Jahr nicht düngen

Wann der beste Zeitpunkt zum Auspflanzen eines Pfirsichbaumes ist, darüber streiten sich die Geister. Viele Experten raten zu einer Pflanzung im Frühjahr, da der Pfirsich recht lange zum Anwachsen braucht. Allerdings hat eine Herbstpflanzung den Vorteil, dass der Baum dann seine für eine Fruchtung notwendige Winterpause bekommt. Doch wann Sie Ihren Pfirsich auch pflanzen wollen: Im ersten Jahr muss er noch nicht gedüngt werden.

Standort mit nährstoffreichem Substrat

Pfirsiche benötigen reichlich Nährstoffe, insbesondere Stickstoff und Kalium ist für das gesunde Baum- und Fruchtwachstum unerlässlich. Pflanzen Sie Ihr Pfirsichbäumchen in einem humusreichen Gartenboden, der notfalls mit Humus angereichert werden sollte. Da Jungbäume sehr empfindlich sind, sollten Düngergaben im ersten Standjahr unterbleiben. Dafür allerdings braucht der junge Pfirsich reichlich Wasser und sollte vor allem im Sommer regelmäßig gewässert werden. Dabei ist jedoch Staunässe zu vermeiden.

Pflegemaßnahmen ab dem zweiten Standjahr

Im zweiten Standjahr schließlich können Sie ab Februar / März mit reifem Kompost oder Stallmist düngen. Ab Mai sollten die Düngergaben dann regelmäßig einmal monatlich erfolgen und bis in den September hinein fortgesetzt werden. Im Winter wird schließlich nicht gedüngt. Verbinden Sie die Düngung mit einem reichlichen Wässern. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie chemischen Dünger verwenden, da es sonst zu Wurzelverbrennungen aufgrund einer chemischen Reaktion kommen kann.

Geeignete Düngemittel für Pfirsiche

Wählen Sie für die Düngung von Pfirsichen (sowie auch von anderen Obstsorten) vorzugsweise organische Dünger, weil sämtliche Zusätze in den Früchten angereichert werden. Pfirsiche brauchen für ein gesundes Wachstum und reicher Fruchtung vor allem Stickstoff und Kalium. Geeignete Düngemittel sind

  • Stallmist (besonders reich an Stickstoff ist dabei Geflügelmist!)
  • Hornspäne
  • reifer Kompost
  • alternativ Obstdünger
  • oder ein kaliumhaltiger Stickstoffdünger.

Pfirsiche richtig gießen

Insbesondere im ersten Jahr sollten junge Pfirsichbäume regelmäßig gewässert werden. Da die Pflanzen jedoch sehr empfindlich auf Kalk reagieren, sollten Sie vorzugsweise Regenwasser verwenden. Fehlen Ihnen die Möglichkeiten zum Sammeln desselben, lassen Sie einfach Leistungswasser etwa eine Woche stehen. Dann allerdings den kalkhaltigen Bodensatz nicht mit abgießen. Ältere Pfirsiche können sich in der Regel selbst mit Wasser versorgen, nur in Kübeln gehaltene Pflanzen sollten weiterhin gegossen werden.

Tipps & Tricks

Weiterhin müssen Sie Ihren jungen Pfirsichbaum im ersten Jahr noch nicht schneiden. Der erste Verschnitt erfolgt erst im Herbst des zweiten Standjahres. Pfirsiche können nach der Ernte im Herbst, aber auch im Frühjahr beschnitten werden.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 1
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2