Wollläuse auf der Palme erkennen – und diese erfolgreich bekämpfen

Leider nisten sich Wollläuse gerne auf Palmen ein. Sie verstecken sich unter einer Schutzschicht aus weißem Wachs und ernähren sich vom Lebenssaft der Pflanze. Dadurch können die lästigen Schädlinge das attraktive Gewächs so stark schwächen, dass es sogar eingeht.

Palme Schmierläuse
Läuse befallen sehr gerne Palmen

Allgemeines

Die Schadinsekten, die auch Schmierläuse oder Wurzelläuse genannt werden, kommen weltweit vor und gehören zur Unterfamilie der Schildläuse. Die ein bis zwölf Millimeter großen Insekten sondern eine weiße, wachsartige, wollige Substanz ab, die das Tier wie ein kleiner Wattebausch umhüllt und es vor Umwelteinflüssen und Fressfeinden schützt. Sie sind in der Lage, sich eingeschlechtlich fortzupflanzen und vermehren sich dadurch, finden sie optimale Bedingungen vor, explosionsartig. Nachdem sich die Wolllaus auf der Wirtspflanze festgesaugt hat, verweilt sie in der Regel unter ihrer Schutzschicht an einem Platz.

Lesen Sie auch

Das Schadbild

Schmierläuse schwächen die Palme nicht nur dadurch, dass sie den Pflanzensaft trinken. Sie sondern auch Giftstoffe ab, welche sich negativ auf die Vitalität und das Wachstum des Gewächses auswirken. Der ausgeschiedene Honigtau begünstigt zudem den Befall mit Rußtaupilz.

Die Blätter der Palme werden gelb, vertrocknen und fallen schließlich ab. Starker Wolllausbefall führt unweigerlich zum Tod der Pflanze.

Schmierläuse erfolgreich bekämpfen

Bei einem Befall gilt es, rasch zu handeln. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Gewächs isolieren und an einen sehr hellen, nicht zu warmen Ort stellen.
  • Kratzen Sie die Läuse und den weißen Belag nicht, wie häufig empfohlen, ab. Dies würde die winzigen Eier über die gesamte Palme verteilen.
  • Ein gutes Hausmittel gegen Wollläuse können Sie aus 15 Millilitern Spiritus, fünfzehn Millilitern Paraffinöl und einem Liter Wasser selbst anmischen.
  • Alternativ hält der Handel hochwirksame Insektizide bereit.
  • Spritzen Sie mehrfach mit einem Abstand von zwei bis drei Tagen.

Palmen im Wintergarten mit Nützlingen behandeln

In geschlossenen Räumen sagen Nützlinge wie die Larven der Florfliege, der Australische Marienkäfer oder Schlupfwesen den Wollläusen den Kampf an. Sie erhalten diese tierischen Helfer, die direkt auf die Pflanze aufgebracht werden, im Fachhandel.

Tipps

Damit es erst gar nicht zum Befall mit Läusen kommt, sollten Sie für ein gutes Raumklima sorgen. Lüften Sie regelmäßig und besprühen Sie die Wedel der Palme täglich mit warmem, kalkfreien Wasser.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.