Wollläuse an der Hortensie bekämpfen

Wollläuse, die im Volksmund auch als Schmierläuse bezeichnet werden, zählen wegen ihrer schützenden Behaarung zu den am schwierigsten zu bekämpfenden Pflanzenschädlingen. Mit unseren Tipps werden Sie das Ungeziefer auf der Hydrangea jedoch schnell wieder los.

Hortensien Wollläuse
Wenn die Hortensien von Wollläusen befallen ist, ist schnelles Handeln gefragt

Aussehen und Schadbild

Wollläuse sind durch das feine weiße Gespinst, das die Insekten umgibt, einfach zu identifizieren. Die etwa einen bis fünf Millimeter großen Tiere sind an allen Pflanzenteilen zu finden. Sie ernähren sich vom Pflanzensaft und geben mit ihrem Speichel ein Gift ab, welches das Pflanzenwachstum hemmt. Die befallenen Blätter vergilben und fallen ab. Bei starkem Befall geht die Hortensie unweigerlich ein.

Ursachen für den Befall

Werden Zimmerhortensien von Schildläusen befallen, haben Sie die Läuse meist beim Kauf einer anderen Pflanze eingeschleppt. Bei trockener Raumluft oder längeren, trockenen Perioden in den Sommermonaten können sich die Tiere massenhaft vermehren und große Schäden anrichten. Häufiges Lüften sowie regelmäßiges Abspritzen der Pflanzen können einem Befall vorbeugen.

Wollläuse bekämpfen

Mit unseren wirkungsvollen Maßnahmen werden Sie die Schadinsekten rasch wieder los.

Biologische Bekämpfung durch Fressfeinde

Schlupfwespe, Marienkäfer und Florfliege zählen zu den natürlichen Feinden der Wolllaus. Sie können diese Nützlinge im Fachhandel erwerben und sowohl im Freiland als auch im Zimmer direkt auf der Pflanze aussetzen.

Wirkungsvolle Hausmittel bei schwachem Befall

Ein effektives und umweltfreundliches Spritzmittel gegen Wollläuse auf der Hortensie können Sie selbst herstellen. Mischen Sie:

  • 12 g Pararaffinöl
  • 1 Liter Wasser
  • 10 Tropfen Spülmittel

und füllen Sie die Lösung in ein Sprühgerät. Sprühen Sie die Hortensie mindestens einmal in der Woche gründlich mit dieser Mischung ein.

Chemische Bekämpfung

Bei sehr starkem Befall ist es manchmal unumgänglich zur chemischen Keule zu greifen um die Hortensie zu retten. Moderne Insektizide wirken pflanzenverträglich und dennoch sehr gut. Benetzen Sie alle Pflanzenteile der Hydrangea gründlich, damit auch wirklich alle Läuse vernichtet werden. Viele Mittel müssen mehrfach angewandt werden um auch die Eier der Wollläuse zuverlässig abzutöten.

Tipps & Tricks

Da sich Wollläuse explosionsartig vermehren könnten auch die Nachbarpflanzen der Hydrangea befallen sein. Kontrollieren Sie diese deshalb in jedem Fall mit und ergreifen Sie bereits bei den ersten Anzeichen geeignete Gegenmaßnahmen.

Text: Sabine Kerschbaumer
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.