Orchideen färben leicht gemacht – So kommt blaue Farbe in die Blüten

Wo sich blaue Orchideen auf der Fensterbank in Szene setzen, ziehen sie uns in den Bann. Da die Farbe in dieser Strahlkraft nicht natürlichen Ursprungs ist, greifen findige Züchter in die Trickkiste und treiben den Kaufpreis in schwindelerregende Höhen. Lesen Sie hier, wie Sie eine Orchidee ganz einfach selbst einfärben.

Orchidee blau färben
Mit Lebensmittelfarbe lassen sich weiße Orchideen ganz einfach einfärben

Anleitung zum Einfärben – So wird’s (k)ein blaues Wunder

Die erforderlichen Materialien sind rasch besorgt. Benötigt werden blaue Lebensmittelfarbe, wie Brillantblau FCF (E133), Infusionsbesteck mit Behälter sowie eine weiße Phalaenopsis-Orchidee. Die Knospen dürfen sich noch nicht geöffnet haben, wenn Sie mit dem Einfärben beginnen. Steht die Pflanze bereits in voller Blüte, werden Sie vom Ergebnis bitter enttäuscht sein. So machen Sie es richtig:

  • Die blaue Farbe in den Infusionsbehälter einfüllen und leicht erhöht neben der Orchidee aufhängen
  • Die Spritze in leichter Schräghaltung nach unten in den Blütenstängel einstechen, diesen jedoch nicht durchstechen
  • Mit Tesafilm die Spritze am Stiel fixieren

Lesen Sie auch

Damit die Farbe von der Orchidee aufgenommen wird, ist sie bei Bedarf mit kalkfreiem Wasser zu verdünnen. Bitte achten Sie beim Kauf von Lebensmittelfarbe, dass es sich um ein wasserlösliches Produkt handelt. Füllen Sie den Infusionsbehälter regelmäßig nach. Die Zugabe der Farbe darf nicht unterbrochen werden, damit sich die Knospen tatsächlich in sattem Blau öffnen.

Blaue Farbe hält eine Saison

Mit blauen Blüten prahlen Orchideen lediglich eine Saison lang. Die nächsten Knospen entfalten sich wieder in unschuldigem Weiß. Das gilt unabhängig davon, ob die Pflanze von einem Züchter oder von Ihnen selbst koloriert wurde. Eine Ausnahme stellen die seltenen, blau blühenden Vanda-Orchideen (Vanda coerulea) dar. Diese floralen Raritäten bewahren ihre blaue Farbe ein Pflanzenleben lang, wenn auch nicht in der Intensität einer gefärbten Phalaenopsis.

Orchideen in der Vase blau einfärben – So einfach geht es

Im Gegensatz zur Färbung von eingetopften Orchideen kann in der Vase Tinte verwendet werden. Im Blumenwasser werden die bedenklichen Inhaltsstoffe soweit aufgelöst, dass sie als Farbe für die Schnittblumen herangezogen werden können. Greifen Sie bitte zu Patronen für Schulfüller, da diese Tinte in der Regel ungiftig ist. Die individuelle Dosierung hängt von der Wassermenge und der Anzahl von Orchideenrispen ab.

Übrigens können Sie auf diese Weise zahlreiche andere Schnittblumen einfärben, wie Nelken, Tulpen, Amaryllis oder Dahlien. Die Farbe ist nicht auf Blau beschränkt. Alles, was an Tintenfarben im Handel verfügbar ist, verwandelt die Blüten in den erwünschten Ton.

Tipps

Einfärben einer Orchidee erfordert keine Modifikationen in der Pflege. Gießen, düngen und besprühen Sie Ihre blaue Orchidee wie gewohnt. Inwiefern die Zugabe von blauer Lebensmittelfarbe zum Gießwasser dafür sorgt, dass die Strahlkraft lange erhalten bleibt, wird unter Experten kontrovers diskutiert.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.