So hält die Orchidee als Schnittblume wochenlang – 5 Tipps für eine lange Haltbarkeit

In der Vase inszenieren sich Orchideen ebenso opulent, wie als Zimmerpflanze auf der Fensterbank. Damit sie als Schnittblume nicht vorzeitig schlappmachen, halten Sie die Blüte mit einfachen Tricks in Schwung. Erkunden Sie hier 5 Tipps für eine verschwenderische Blüte von bis zu 4 Wochen.

Orchidee Schnittblume
Die Orchidee gibt auch eine wunderschöne Schnittblume ab

Tipp 1: Vor dem Einstellen den Stängel anschneiden

Bevor Sie eine Orchidee als Schnittblume in die Vase stellen, schneiden Sie den Blütenschaft am unteren Ende 1-2 cm an. Verwenden Sie hierzu bitte ein sauberes, desinfiziertes Messer, damit keine Keime in die Leitungsbahnen gelangen. Sollte sich der Stängel noch in einem Transportröhrchen befinden, können Sie dieses jetzt endgültig entfernen.

Lesen Sie auch

Tipp 2: Warmes Wasser verwenden

Geben Sie handwarmes Wasser in die Vase, zeigen sich Orchideen von ihrer schönsten Seite. Rispenorchideen, wie Phalaenopsis, lieben es, wenn sie mit 35 bis 38 Grad warmem Wasser verwöhnt werden.

Tipp 3: Regelmäßig nachgießen

Im Gegensatz zu ihren Artgenossen im Blumentopf, befindet sich der Wasserbedarf einer Orchidee als Schnittblume auf hohem Niveau. Gießen Sie daher regelmäßig nach, sobald der Pegel in der Vase sinkt. Verwenden Sie bitte lauwarmes, gefiltertes Wasser, um einen Kälteschock zu vermeiden.

Tipp 4: Hell und mäßig warm platzieren

Am richtigen Standort begeistern Orchideen in der Vase mit ihrem exotischen Zauber für bis zu 4 Wochen. Wählen Sie daher einen Platz mit diesen Licht- und Temperaturverhältnissen:

  • Helle Lage, ohne direkte Sonne am Mittag
  • Mäßig warme Temperaturen um 20 Grad Celsius
  • Keine unmittelbare Nähe zu einem aktiven Heizkörper

Kalter Durchzug bekommt einer Orchidee als Schnittblume gar nicht gut. Meiden Sie daher einen Standort dessen Fenster zum Lüften gekippt wird. Zu groß ist die Gefahr, dass ein kalter Luftzug die Blumen so in Angst und Schrecken versetzt, dass sie alle Blüten abwerfen.

Tipp 5: Stängel ab und zu nachschneiden

Nach einigen Tagen im Wasser, weichen die Stängelenden allmählich auf. Damit der Transport von Wasser weiterhin uneingeschränkt fortgesetzt wird, schneiden Sie die Blütenschäfte alle paar Tage frisch nach.

Tipps

Lernen Sie unsere 5 Tipps für eine lange Haltbarkeit erst kennen, wenn Ihre Orchideen als Schnittblume bereits vorzeitig welken? Dann helfen Sie den ermatteten Schönheiten mit einer Vitalisierungs-Kur wieder auf die floralen Beine. Schneiden Sie jedes Stängelende frisch an. Daraufhin stellen Sie die Blumen in eine Vase, in der Sie frisches, 35-Grad-warmes Wasser eingefüllt haben.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.