nuetzlinge-im-garten
Marienkäfer sehen hübsch aus und sind nützlich

Nützlinge im Garten – so siedeln Sie die Helfer an

Tummeln sich Nützlinge im Garten, können Sie auf Pestizide aller Art getrost verzichten. Damit sich die tierische Schützenhilfe im Kampf gegen Schädlinge bei Ihnen einfindet, sind wichtige Kriterien zu beachten. Dieser Ratgeber erklärt, wie Sie den emsigen Helfern den Aufenthalt im Garten schmackhaft machen.

Oberste Prämisse: Chemie ist ab sofort tabu

Wird ein Garten nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet, zieht er kleine und große Nützlinge magisch an. Ein durch Kunstdünger und Pestizide vermintes Areal wird von Insekten, Vögeln und Kleintieren konsequent gemieden. Steht hingegen eine organische Nährstoffversorgung mit Kompost, Stallmist oder Hornspänen ganz oben auf der Agenda, lassen Nützlinge nicht lange auf sich warten. Das gilt umso mehr, wenn Sie rigoros auf einen giftfreien Pflanzenschutz setzen.

Diese Lebensräume locken Nützlinge an

Wenn Sie einen Garten neu anlegen, planen Sie bitte eine Trockenmauer ein. Indem hier Stein auf Stein ohne Mörtel gemauert wird, entstehen trockene Rückzugsorte, denen Insekten, Amphibien und andere Nützlinge nicht widerstehen können. Für längst bepflanzte und bewachsene Areale stehen zahlreiche Optionen bereit, damit sich hier Gartenhelfer aus dem Tierreich ansiedeln. Die folgenden Empfehlungen mögen Ihrer Inspiration dienen:

  • Gemischte Hecken anpflanzen als Nist- und Winterplatz
  • Laubhaufen im Herbst liegen lassen
  • Insektenhotels, Vogelhäuschen, Fledermauskästen aufhängen
  • Katzensichere Igelhäuser bauen und am geschützten Standort aufstellen
  • Blumentöpfe mit Holzwolle füllen und Überkopf aufstellen

Morsche Bäume sind für Nützlinge aller Art von unschätzbarem Wert. Lassen Sie daher den einen oder anderen Baumstamm im Garten liegen. Nach einiger Zeit herrscht darin mehr Aktivität, als zu Lebzeiten des Baumes.

Population der Nützlinge durch Zukauf erhöhen

Die Ansiedlung von Nützlingen im Garten kann forciert werden, indem Sie die empfohlenen Maßnahmen ergänzen mit dem Zukauf gezüchteter Tiere. Farmen haben sich darauf spezialisiert und bieten Larven oder adulte Insekten an, die Jagd auf Schädlinge machen. Der Vorteil ist, dass verschiedene Nützlinge gleich mehrere Schädlingsarten im Visier haben. Die folgenden Beispiele verdeutlichen, wie es geht:

  • Florfliege (Chrysoperla carnea): Pappwaben mit Larven in Pflanzen hängen gegen Blattläuse, Thripse, Spinnmilben
  • Nematoden Steinernema feltiae: im Tonpulver auf Obstbäume ausbringen gegen Apfelwickler
  • Schlupfwespe (Encarsia formosa): bekämpft Weiße Fliegen an Nutzpflanzen, wie Tomaten
  • Marienkäfer: vertilgt im Garten und hinter Glas Blattläuse an Zier- und Nutzpflanzen

Achten Sie bitte beim Erwerb von Marienkäfern darauf, dass es sich um eine einheimische Art handel, wie den Zweipunkt-Marienkäfer (Adalia bipunctata) oder den Siebenpunkt-Marienkäfer (Adalia bipunctata). Infolge der Einschleppung des Asiatischen Marienkäfers (Harmonia axyridis) sind die heimischen Arten vom Aussterben bedroht.

Tipps

Mit Laufenten siedeln Sie eine schlagkräftige Truppe im Garten an, um gefräßigen Schnecken das Fürchten zu lehren. Aber auch andere Schädlinge stehen auf ihrer Speisekarte. Damit sich die flugunfähigen Wasservögel wohl fühlen, sind ein Teich, ein kleiner Stall sowie eine mannshohe Einfriedung erforderlich. Als gesellige Herdentiere darf den munteren Nützlingen zudem kein Leben als Single zugemutet werden.

Artikelbild: PHOTO FUN/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Stecklinge Forsythie

    Hallo zusammen, bilden nur Jährlinge Wurzeln oder klappt das Wurzelnschlagen auch bei schon verholzten Trieben? Danke

  2. Verluste durch Utra-Sommer 2018

    Guten Tag zusammen, puh, ich bin so fertig von den letzen Tagen, so ein RESET im Garten geht in die Knochen! Wir stellen unseren Garten ja um, weg vom Wasserschlucker Rasen. Das macht Arbeit, ich bin auf das Ergebnis ja gespannt! Nun endlich zeigt sich ja auch das erste Grün. Zeit mal durch den Garten zu gehen, um zu sehen, in welcher Pflanze denn nach dem Hitzesommer und den ebenso trockenen Wintermonaten noch Lebensmut steckt. Zum Glück haben es die meisten ja doch geschafft, mit einem vernünftigen Rückschnitt dürfte der Start ins Sommerhalbjahr also gut klappen. Aber bei ein paar []

  3. erster Schnitt Feigenbaum

    Hallo Gartenfreunde Ich habe seit letztem Sommer einen Feigenbaum in einem Topf (wobei man noch nicht wirklich von "Baum" sprechen kann:) ). Überwintert hat er im kühlen Treppenhaus und er gedeiht weiterhin prächtig. Nun stellen sich mir die Fragen, 'ob', 'wann' und 'wie' ich den das erste mal schneiden muss? Ich hab mal ein Bild mitgeschickt. Sollte ich den so belassen und er mach später selber Seitentriebe und ein Schnitt ist erst in ein paar Jahren notwendig? Oder muss ich den jetzt "köpfen"? Ich habe im Netz viel über das Schneiden von Feigenbäumen gefunden. Jedoch nicht, wann und wie diese []

  4. Moos kontra magere Blumenwiese als Bienenweide

    Hallo Leute, ihr schreibt, dass Moos auf schattigen und mageren Böden gut gedeiht. Diese Magerkeit brauche ich aber gerade für die Wildblumen, die auch magere Böden bevorzugen. Habe extra Rasenziegel abgetragen und Sand eingestreut. Und nun ist alles bedeckt mit Moos. Was soll ich tun? Ich muss dazu sagen, dass in den ersten 2 Jahren die Bienenweide wunderbar bunt vielfältig geblüht hat. Und jetzt nur noch Moos!

  5. Pilze im Haus (Keller) züchten ... Myzelvermehrung

    Hallo an alle Pilzfreunde! (Stachelbär, ich weiß inzwischen, Du bist nicht so der Pilzfan... hahaha) Folgender Sachverhalt: Habe im Januar Pilzmyzel gekauft um im Haus bzw. Keller meine eigenen Shitakes, Austernpilze und Kräuterseitlinge zu züchten bzw. vielmehr einfach wachsen zu lassen. Funktioniert super! (Pilzgerichte hängen uns schon zum Halse raus- haha) Hab alle Regeln des Myzel-Produzentens befolgt und die geimpften Ballen bei 11-13 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 75-90 Prozent gehalten, alle paar Tage mit Duschkopf abgebraust. Anbei ein Foto vom Kräuterseitling in der 3ten Wachtumsphase der Fruchtkörper. (heute aufgenommen) Laut Myzel-Züchter ist der Ballen, der die Nährstoffe liefert, []

  6. Heckenpflanzen

    Hallo, ich habe jetzt ein Haus mit Garten und möchte diesen neu gestalten. Derzeit stehen hier ganz viele Nadelgehölze. Ich möchte einige der Heckenpflanzen entfernen und das Ganze durch insekten- und vogelfreundliche Sträucher ersetzen. Gerade am Rand des Gartens möchte ich eine bunte Strauchreihe haben. Allerdings habe ich nicht sehr viel Platz. Ich mag Schlehe und Holunder sehr gern, aber diese wuchern leider sehr stark. Hat jemand eine Idee, welche Sträucher ich nehmen könnte? Ich habe schon an Sommerflieder gedacht. Danke im Voraus für eure Ratschläge.