Gibt es Hausmittel zum Entfernen von Moos?

Es gibt zahlreiche Hausmittel, die zur Entfernung von Moos aus dem Rasen, von Mauern oder von befestigten Flächen sowie zur Vorbeugung von Mooswachstum empfohlen werden. Manche wirken gut, andere weniger, einige können sogar Schaden anrichten.

moos-entfernen-hausmittel
Soda oder Essig helfen beim Entfernen von Moos

Welche Hausmittel helfen wirklich gegen Moos?

Zahlreiche Mittel werden empfohlen, mit denen sich Moos aus dem Rasen oder von befestigten Flächen entfernen lässt. Auch grün verfärbte Gartenmöbel lassen mit Hilfe von Hausmitteln gut säubern. Nicht jedes Mittel eignet sich jedoch für jeden Einsatzbereich.

Hausmittel für den Rasen

Auf dem Rasen sollten Sie keine Mittel anwenden, die wie Unkrautvernichter wirken können. Diese würden nämlich die erwünschten Pflanzen genauso angreifen wie unerwünschtes Moos oder Klee. Als unschädlichste Maßnahme empfiehlt sich das Vertikutieren innerhalb der Rasenpflege im Frühjahr.

Auch das Aufbringen von schwefelsaurem Ammoniak zeigt eine gute Wirkung. Es sollte jedoch nur verwendet werden, wenn der Boden neutral oder leicht alkalisch ist, da es den Boden etwas saurer macht. Essig, Salz und Soda sollten auf dem Rasen lieber gar nicht angewendet werden. Sie vernichten nicht nur das Moos sondern auch die Rasengräser.

Hausmittel für befestigte Flächen

Gehwegplatten aus Beton oder Natursteinen können Sie gut mit klarem Wasser und einem Schrubber von Moos befreien. Eventuell lässt sich das Moos auch durch Schaben (zum Beispiel mit einem Spaten oder einer Schaufel) entfernen. Dafür sollte es leicht feucht sein, das erleichtert die Arbeit sehr. Besonders geeignete Zeiten sind kurz nach einem Regenguss oder bevor der Morgentau getrocknet ist.

In die Fugen Ihrer Terrassen- oder Gehwegplatten gießen Sie kochendes Wasser bevor Sie diese auskratzen. So lassen sich Moos, Gras und andere Pflanzen leichter entfernen und wachsen nicht so schnell wieder nach. Auf kleineren Flächen können Sie auch unverdünnte Cola verwenden. Ihre Phosphorsäure wirkt sehr effektiv gegen Moos und beugt auch erneutem Befall vor.

Eine Terrasse aus Holz lässt sich, wie auch Betonplatten oder Mauern mit einem Hochdruckreiniger von Moos befreien. Diese Maßnahme kann jedoch die Holzstruktur verändern, so dass anschließend schneller wieder Moos wachsen kann.

Gartenmöbel reinigen

Auf Gartenmöbeln wächst in der Regel kein Moos, aber es bildet sich häufig ein grünlicher Belag, volkstümlich fälschlicherweise oft Grünspan genannt. Dieser lässt sich mit Essig, Soda oder Schmierseife entfernen. Spülen Sie Ihre Gartenmöbel anschließend mit klarem Wasser ab.

Einige bekannte Hausmittel gegen Moos:

  • Salz
  • Essig
  • Soda
  • Schmierseife
  • Cola

Tipps

Verwenden Sie nach Möglichkeit immer das Hausmittel, was der Umwelt am wenigsten schadet, auch wenn dieses einen höheren Kraftaufwand von Ihnen erfordert.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: AFPics/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.